1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Verneigung vor der Kräuterfrau

Erstellt:

Kommentare

Büdingen (res). Der Kneipp-Verein Büdingen freut sich, am Freitag, 12. August, um 17 Uhr den kleinen Grete-Flach-Garten nahe der Marienkirche eröffnen zu können. An diesem Tag wäre die berühmte Kräuterfrau aus Büdingen 125 Jahre alt geworden. Seit über einem Jahr laufen die Vorbereitungen. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt von Verein, der Stadt Büdingen, der Tourismus und Marketing GmbH und dem Ortsbeirat.

Der Kneipp-Verein Büdingen gab die Initialzündung, der Bauhof und das Bauamt übernahmen die Planung und Umsetzung, Landschaftsarchitektin Anette Schött beriet bei der Kräuterauswahl. Dieses Frühjahr wurden die Kräuter gepflanzt, und am 12. August wird ein Gedenkstein zu Ehren der »Weisen Frau von Büdingen«, wie Grete Flach genannt wird, enthüllt.

Vor eineinhalb Jahren wurde das Grab von Grete Flach an der Remigiuskirche geräumt. Und ohne einen Hinweis von Kerstin Reinheckel wäre der Grabstein aus Buntsandstein wohl entsorgt worden. Der Kneipp-Verein sicherte den Stein und ließ ihn von Bildhauerin Ulrike Degenhardt zu einem Gedenkstein umgestalten.

Die Künstlerin hatte bereits mit viel Kreativität den Sebastian Kneipp für den neu angelegten Kneipp-Garten in den Jägerwiesen gestaltet. Eine Info-Tafel wird noch folgen. Alle Bürger sind eingeladen, diesem Moment beizuwohnen.

Auch interessant

Kommentare