1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Vertrauensbeweis für Vorstand

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

cwo_vorstandmvrudingshai_4c
Der neue Vorstand des Musikvereins Rudingshain um Vorsitzende Sabrina Hofmann (3. v.r.) ist bis auf eine neubesetzte Position auch der alte. © pv

Rudingshain (red). Rückschau auf gleich drei Jahre hielt der Musikverein Rudingshain im Rahmen seiner Mitliederversammlung im Bürgerhaus und sprach seinem Vorstandsteam darüber hinaus bei den anstehenden Wahlen auch weiter das Vertrauen aus. Während 2019 noch ein ganz normales Jahr war mit den üblichen vielfältigen musikalischen Aktivitäten, standen die beiden Folgejahre ganz im Zeichen der drastischen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie, wie Vorsitzende Sabrina Hofmann und Schriftführerin Silke Hartmann in ihren Berichten mitteilten.

»In der Corona-Zeit haben einige Musiker unser Blasorchester verlassen«, bedauerte die Vorsitzende. Aber es gebe auch Neueintritte. Derzeit umfasst das Orchester - es ist das einzige seiner Art in der Schottener Großgemeinde - 30 Frauen und Männer, die sich aktiv engagieren. Insgesamt hat der Musikverein 171 Mitglieder. »Leider hat uns Corona auch in Sachen Nachwuchsarbeit ausgebremst«, so Sabrina Hofmann zu einem wichtigen Aspekt des Vereinslebens.

58 Einsätze im Jahr 2019

Die Vorsitzende verlas den Bericht des Dirigenten Alfons Stock, der verhindert war. Der Stabführer ist für den Klang und den musikalischen Ausdruck des Orchesters seit Jahresbeginn 2019 zuständig. Er erinnerte in seiner Rückschau an den Blasmusikabend im November 2019. »Das war eine tolle Veranstaltung mit einer starken Leistung des Orchesters«, so Stock. Im folgenden Jahr war dann nach seinen Worten durch Corona schnell Schluss. »Wir hatten Anfang März ein prima Probenwochenende, aber dann kam die Pandemie, und es ging gar nichts mehr.«

Schriftführerin Silke Hartmann erinnerte noch einmal im Detail an das Jahr 2019. »Wir hatten 58 musikalische Einsätze. Das ist schon eine beachtliche Leistung«, meinte die Protokollantin. Mit Ausnahme der Ferienzeiten probte man wöchentlich. Zu den jährlich wiederkehrenden Veranstaltungen gehörte der Kinderfasching in Rudingshain und die Teilnahme am Fastnachtsumzug in Gedern. »Ein Höhepunkt war das Frühlingskonzert mit Gesang im Juni«, betonte Silke Hartmann. Zum Programm gehörten auch zwei Frühschoppenauftritte in Schotten und Rudingshain sowie die musikalische Bereicherung der Fronleichnamsprozession in Schotten. Nach dem Backhausfest bildete der Blasmusikabend im Spätherbst den zweiten Jahreshöhepunkt. Und wie immer war das Orchester aus Rudingshain beim weihnachtlichen Seniorennachmittag der Stadt Schotten in der Festhalle zu hören.

Im Jahr 2020 beschränkte sich das Vereinsleben im Wesentlichen auf das erste Quartal, wie dem Bericht der Schriftführerin zu entnehmen war. »Wir mussten das Frühlingskonzert und anschließend auch alle anderen Veranstaltungen im Jahresverlauf absagen«, war dem wenig erfreulichen Rückblick Hartmanns zu entnehmen. »Am Jahresanfang hatten wir 17 Probenabende und drei Einsätze - das wars.«

Auch 2021 setzte sich die corona-bedingte Zwangspause fort. Erst am 30. August traf man sich mit einem Hygienekonzept zur ersten Probe. »Wir hatten die Hoffnung auf ein schönes Weihnachtskonzert«, erinnerte Silke Hartmann. Doch am 22. November musste man den Probenbetrieb wieder einstellen.

Sabrina Hofmann bleibt Vorsitzende

In diesem Jahr erfolgte der Probenstart am 7. März. »Die Situation bleibt schwierig. Aber wir lassen in unseren Anstrengungen nicht nach«, betonte die Protokollantin, was die Anwesenden mit viel Beifall bedachten.

Nach dem Bericht des Rechners Jonas Döring erteilten die Mitglieder auf Antrag der Rechnungsprüfer Walter Hartmann und Helmut Riedl dem Vorstand Entlastung. Rechnungsprüfer im neuen Vereinsjahr sind Heike Grasecker und Helmut Frank.

Bei den anstehenden Neuwahlen des Vorstands, die eigentlich schon im vergangenen Jahr hätten stattfinden sollen, wurde fast das komplette Führungsteam im Amt bestätigt. Vorsitzende bleibt Sabrina Hofmann. Ihre Stellvertreterin ist weiterhin Michaela Haas. Jonas Döring ist für eine weitere Amtsperiode für die Vereinsfinanzen zuständig wie auch Silke Hartmann für die Protokolle. Das Beisitzer-Team besteht künftig aus Bernd Weihrich, Reino Fuchs und Corinna Kromm. Für Normen Schmidt rückt zudem Andy Allain nach. Jugendvertreter bleiben Marius Döring und Dominik Haas. Das Amt des Vizedirigenten nimmt wie seither Berthold Döring wahr.

Auch interessant

Kommentare