1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Viel Beifall für anspruchsvolle Choreografien

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

rueg_Kinderfasching-Rain_4c
Kleine und große Narren haben viel Spaß beim Rainröder Kinderfasching. © pv

Rainrod (red). Die Freude war riesengroß: Nach zwei Jahren Pause fand wieder Kinderfasching in Rainrod statt. Erstmals sorgte der Kulturring Rainrod mit zahlreichen Helferinnen und Helfern dafür, dass an die langjährige Tradition des Kinderfaschings angeknüpft werden konnte.

Im voll besetzten Dorfgemeinschaftshaus wurde ein buntes Programm angeboten, bei dem nicht nur die Kinder viel Spaß hatten, sondern auch das Publikum einbezogen wurde. Hans Georg Lippert hatte die kleinen und großen Narren voll im Griff. Zu Beginn forderte er alle Frauen auf, auf die Bühne zu kommen und beim lustigen Aufwärmtanz mitzumachen. Später war der ganze Saal gefordert, Lipperts verrückte Bewegungen nachzumachen.

Dass man in Rainrod auf ein dankbares Publikum trifft, erlebte nicht nur die Kindertanzgruppe des TV Rainrod. Auch die Gruppen aus Einartshausen und Ulfa wurden gefeiert. Die Tänzerinnen traten zum Teil in bunten Gardekostümen auf und ernteten für ihre anspruchsvollen Choreografien viel Beifall. Zwischendurch wurden alle Kinder zu lustigen Spielen auf der Bühne eingeladen, bei denen sie sich kleine Geschenke verdienen konnten.

Mit der Polonaise, in die sich fast alle Gäste einreihten, steuerte das Narrenschiff dem Höhepunkt zu: Eine Jury hatte die Aufgabe, die schönsten Faschingskostüme und die originellsten Faschingsfamilien auszuwählen. Zur Freude der Preisträger gab es Urkunden mit ihren Fotos. Erst als viele Luftballons von der Decke regneten, ging der stimmungsvolle und kurzweilige Kinderfasching im Dorfgemeinschaftshaus zu Ende.

Auch interessant

Kommentare