Vilbeler Burgfestspiele

Viele sind gefragt, damit alles glückt

Geprobt wird für das am Wochenende startende Familienprogramm der Bad Vilbeler Burgfestspiele schon seit Wochen. Jetzt erfolgte die offizielle Begrüßung der Ensembles sowie aller anderen Beteiligten.

Geprobt wird für das am Wochenende startende Familienprogramm der Bad Vilbeler Burgfestspiele schon seit Wochen. Jetzt erfolgte die offizielle Begrüßung der Ensembles sowie aller anderen Beteiligten. Bei strahlendem Sonnenschein „besetzten“ mit nur wenigen Ausnahmen von terminlich Verhinderten die Festspiel-Crews die Burgmauern zum Gruppenfoto.

Sicher mehr als 200 Personen werden am Gelingen der Festspiele im Einsatz sein, schätzt Dramaturgin Ruth Schröfel. Von den gebuchten Künstlern bis ehrenamtlichen Statisten reicht die Spannweite. Das Musical-Ensemble besteht aus 24 Personen, beim Schauspiel sind es 26, und für die „Zauberflöte“ kommen zwölf Sänger sowie fünf Musiker der Frankfurter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst hinzu. Dazu der „VilBelCanto“-Chor und ein Kinderchor für das Musical „Evita“. Schließlich die Regiestäbe für die elf Eigeninszenierungen mit Ausstattungsexperten und Hospitanz-Unterstützung.

Darüber hinaus sind Licht- und Ton-Techniker, Schreiner, Schneiderinnen, Maskenbildnerinnen und Ankleidehilfen für die Schauspieler während der Vorstellungen sowie Hostessen, das Beratungs- und Verkaufsteam im Kartenbüro und das ehrenamtliche Helferteam am Einlass mit an Bord der 30. Burgfestspiele Bad Vilbel. Das Familienprogramm startet am 8. Mai mit der „Zauberflöten“-Premiere und das abendliche Hauptprogramm am 3. Juni mit der Premiere von „Mein Freund Harvey“. hir/Foto: Hirschmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare