+
Unter der Leitung von Benedikt Bach singen die Mitglieder des ehemaligen Chores „Vil-belCanto“. 43 der 45 Ensemblemitglieder haben sich von der Musikschule abgespalten und einen eigenen Verein gegründet. Der Chor heißt jetzt „BelVoce“.

Ärger über Musikschule

43 Sänger spalten sich von „Vil-belCanto“ ab – Kritik an Schulleiterin

24 Jahre lang hat es den Chor „Vil-belCanto“ unter dem Dach der Musikschule Bad Vilbel/Karben gegeben. Doch im Sommer wurde der Ärger größer und größer.

Bad Vilbel/Karben - Kürzlich haben sich die Sängerinnen und Sänger mehr oder weniger verschnupft abgespalten und gehen seitdem eigene Wege. Adresse ihrer Kritik: Musikschulleiterin Claudia Hölbling.

Wer den Namen „Vil-belCanto“ hört, denkt häufig an die Bad Vilbeler Burgfestspiele. Viele der Eigenproduktionen hat der Chor unter seinem Leiter Benedikt Bach seit dem Jahr 2003 schon umrahmt – mit großem Engagement und sehr gutem künstlerischen Niveau. Dafür gab es Abend für Abend viel Applaus. Die Sängerinnen und Sänger fühlten sich gut und wichtig. Das Bewusstsein stieg auch durch Großprojekte wie „Die Schöpfung“ von Haydn oder „Carmina Burana“. Gerade diese Projekte sind unter dem Dach der Musikschule gelaufen, gemeinsam mit anderen Ensembles.

Doch im Laufe der Zeit schlich sich immer mehr Unzufriedenheit ein, erfährt man, wenn man mit den Sängern spricht. Den Grund haben diejenigen, die für den Chor sprechen, ausgemacht: „Wir waren ein Ensemble unter vielen bei der Musikschule.“ Man habe kein eigenes Projekt starten dürfen. Vielmehr habe die Musikschule vieles vorgegeben.

In Karben nicht erwähnt

Die Unzufriedenheit wuchs offenbar seit dem vergangenen Frühjahr. Teilnehmer des Chores berichten, dass die Schulleitung beim Frühlingskonzert in Karben „den Gastchor in höchsten Tönen gelobt hat, und die eigenen Chöre standen dabei und wurden nicht mal erwähnt“.

Adresse dieser Kritik: Musikschulleiterin Claudia Hölbling. Sie habe quasi die Entfaltung des Chores behindert. Ganz und gar unzufrieden waren die Chormitglieder, als sie eine Eigeninitiative starten wollten, um Männer für „Vil-belCanto“ zu gewinnen. „Mutige Männer machen montags Musik“ hieß der Werbeslogan. „Wir haben die Idee und die geplante Aktion der Musikschulleiterin vorgestellt, haben von dort aber keinerlei Unterstützung erhalten“, sagen 1. Vorsitzende Bärbel Rach-Cost, 2. Vorsitzender Hendrik Tovar, Marketing-Frau Carolin Ernst-Teichert und Chorleiter Benedikt Bach. Vor Beginn der jüngsten Proben im neuen Saal des Dottenfelderhofes haben sie aus ihrer Sicht aufgezeigt, warum man sich von der Musikschule abgespalten hat.

Bad Vilbel/Karben: Schulleiterin ist überrascht

Zum endgültigen Bruch muss es während der Sommerferien gekommen sein. „Es gab atmosphärische Störungen“, geben sie zu. Vielen sei der Schritt schwergefallen, bis auf zwei seien aber 43 Chormitglieder mitgegangen. „Wir haben gegenüber der Musikschule die Tür zugemacht“, sagen sie.

Schulleiterin Claudia Hölbling betont, ein Erwachsenenchor unter den Strukturen einer Musikschule sei „schon etwas sehr Spezielles“. Aber Vil-belCanto sei eben einer unter vielen Ensembles und Fächern gewesen. Man habe sich von der Schulleitung her „nicht nur um einen Chor kümmern können“. Es sei ihr nicht gelungen, „die Unzufriedenheit wegzunehmen“, sagt Hölbling. Allerdings habe der Chor eine „sehr besondere Stellung gehabt“. Das habe sich auch darin gezeigt, dass man seitens der Musikschule etwa die Kosten für die Großaufführung „Carmina Burana“ von 30.000 Euro alleine gestemmt habe. Den italienischen Abend des Chores habe man mit „einem mittleren vierstelligen Betrag unterstützt“. Mehr aber sei nicht drin gewesen, ohne den anderen Ensembles etwas wegzunehmen.

Lesen Sie auch: Goldener Engel zu klein: Pescador Memo zieht um

Die Abspaltung des Chores von der Musikschule sei für sie dennoch überraschend gekommen, betont Hölbling. In der zweiten Sommerferienwoche habe zunächst Chorleiter Benedikt Bach gekündigt. „Mitte August habe ich von Vilbelern gehört, dass der Chor neue Räume sucht. Ende August habe ich dann offiziell von der Abspaltung erfahren.“

Chor kann sich unabhängig weiterentwickeln

Bezüglich der Ablehnung der Werbeaktion des Chores sagt sie, unter dem Dach der Musikschule gebe es 25 Ensembles. Nicht für jedes Ensemble könne man einen Flyer drucken.

Der Chor kann nun als Verein selbstständig agieren, Kooperationen anstoßen und sich unabhängig weiterentwickeln, teilt der Vorstand mit. Die Gemeinschaft auch mit dem Chorleiter sei über viele Jahre gewachsen. Benedikt Bach habe den Chor musikalisch geprägt und bereite die Sängerinnen und Sänger bestens auf die jährliche Teilnahme an den Festspielen vor.

Bad Vilbel: Bürger machen zahlreiche neue Vorschläge für eine attraktivere Innenstadt

Da die Musikschule den Namen des Chores für sich beansprucht hat, hat sich der Chor in „BelVoce“ umbenannt, „Schöne Stimmen“ in klangvoller italienischer Sprache. Auch hier habe man das passende „BV“ im Namen.

Auf dem Konzertplan steht eine Reise nach Prag, Weihnachtskonzerte, Jubiläumsfeiern und Rundfunkaufnahmen mit dem Hessischen Rundfunk. Das noch unter dem alten Chornamen angekündigte Konzert „Italienreise“ ist wegen der Umorganisation aufs nächste Jahr verschoben worden. Die Proben von „BelVoce“ finden immer montags von 20.30 Uhr bis 22 Uhr im Saal des Dottenfelderhofes statt.

Von Holger Pegelow

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare