1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Wegener bleibt Vorsitzender

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

cwo_liederkranzusenborn__4c
Der neugewählte Vorstand um Vorsitzenden Robert Wegener (r.) macht sich nun intensiv an die Planungen zum Vereinsjubiläum im kommenden Jahr. © pv

Usenborn (red). Robert Wegener bleibt Vorsitzender des Männergesangvereins »Liederkranz« Usenborn. Das ist das Ergebnis der Vorstandswahl im Rahmen der Jahreshauptversammlung, die der Verein nach fast zweieinhalb Jahren wieder im Dorfgemeinschaftshaus abhalten konnte. Corona hatte dies so lange Zeit nicht ermöglicht.

Die Sitzung eröffnete ein Liedvortrag des Chors. Dann begrüßte Robert Wegener die Sänger und Vereinsmitglieder. Als der Schriftführer Heiko Fleischer das Protokoll der letzten Versammlung aus dem Jahr 2020 verlas, wurde deutlich, wie lange Corona das Vereinsleben beeinträchtigt hatte. Der Bericht des Vorsitzenden machte dies aber noch deutlicher, denn zwei Jahre lang fanden keine Konzerte des Chors oder andere Auftritte statt, die ja das eigentliche Anliegen eines Chors sind.

So oft wie möglich geübt

Zumindest sei es dem Chor aber gelungen, jede sich bietende Möglichkeit für Proben zu nutzen, entweder bei erträglichen Temperaturen draußen oder innen unter strenger Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln. Dennoch gab es auch Zeiten, in denen keine Chorproben möglich waren. Insgesamt, so betonte Wegener, ist der Chor noch gut über die schwere Corona-Zeit hinweg gekommen. Nur sehr wenige ältere Sänger stellten ihre aktive Mitgliedschaft ein, weshalb der Chor nahezu seine Stärke halten konnte.

Den Corona-Umständen entsprechend fällt die Gesamtbilanz nicht negativ aus. Abgesehen vom Schlachtfest, das der Chor angepasst an die Pandemie-Regeln abhalten konnte, fanden aber keine Veranstaltungen statt, die Geld in die Vereinskasse brachten. Aus diesem Grund ließen sich in den vergangenen zwei Jahren die Ausgaben von den Einnahmen nicht decken. Daher hofft der Chor, die in diesem Jahr geplanten Konzerte und vorgesehenen Veranstaltungen im kommenden Jubiläumsjahr uneingeschränkt ausrichten zu können.

Nach dem Kassenbericht und der Aussprache über die Vereinsführung standen die Vorstandsneuwahlen unter Leitung von Ehrenchorleiter Hartmut Fillsack an. Neben Vorsitzendem Wegener besteht der Vorstand noch aus dem Zweiten Vorsitzenden Reinhold Rausch, Rechner Benjamin Rausch und Schriftführer Heiko Fleischer. Die Stimmführer Jens Müller, Klaus Helfrich, Maik Siebenlist und Ronald Sittner wurden wie der Jugendvertreter Tom-Henri Koch, Vizechorleiter Hermann Schmidt und Pressewart Alfred Franz in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzer wählte man Reinhard Hauck, Dennis Jüngling, Walter Schmidt, Frank Wegener und Martin Wegener.

Dank für zusätzlichen Einsatz

Robert Wegener dankte Reinhard Hauck ganz besonders, weil er bereits 2020 das Rechneramt abgegeben hatte, dieses allerdings bis zur Jahreshauptversammlung weiterführte, da man erst jetzt einen Nachfolger finden konnte.

Im Anschluss an die Vorstandswahlen standen noch einige Ehrungen an. So zeichnete der Verein Hartmut Hof für 50 Jahre passive Mitgliedschaft mit der goldenen Vereinsnadel aus, Maik Siebenlist für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft mit der silbernen und Martin Wegener für 30 Jahre passive Mitgliedschaft mit der bronzenen Vereinsnadel.

Besondere Ehrungen wie beispielsweise für viele Jahrzehnte lange aktive Mitgliedschaft sollen im kommenden Jahr im Rahmen der Feierlichkeiten zum 125-jährigen Vereinsbestehen stattfinden.

Auch interessant

Kommentare