1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Wildblumen für den Hausgarten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Der Verein Naturschutz Düdelsheim verteilt am kommenden Samstag, 9. April, am Findörfer Hof von 11 bis 14 Uhr Wildblumensamen für den Hausgarten. Die Aktion findet auf Anregung von Rolf Röse und mit Unterstützung der Firma Saaten Zeller statt. Rolf Röse aus Bleichenbach legt ebenso wie der Verein seit Jahren Blühstreifen und -äcker an. Aber auch die Wildblumen im Hausgarten tragen viel zum Erhalt der Insektenwelt bei.

Ohne die Insekten haben die Vögel nicht genug Nahrung, um ihre Brut großzuziehen. Nach einer Studie britischer Forscher kann bereits eine vier Quadratmeter große Wildblumenwiese im eigenen Garten eine wertvolle Oase für Insekten sein. Bei den Zählaktionen des NABU wurden in den vergangenen Jahren stets sinkende Bestandszahlen der heimischen Vogelwelt festgestellt. Um dem im privaten Bereich entgegenzuwirken, stellt nun die Firma Saaten Zeller Saatguttütchen der mehrjährigen Sorte »Veitshöchheimer Bienenweide« zur Verfügung (Abgabe: fünf Tütchen pro Haushalt). Dabei handelt es sich um eine Mischung aus über 40 bienen- und insektenfreundlichen Kultur- und Wildpflanzen, die das ganze Jahr über die nützlichen kleinen Helfer anziehen. Nützliche Tipps, wie man seinen Garten darüber hinaus naturnah gestalten kann, gibt die Gartenarchitektin Kerstin Renner. Zusätzlich zeigt die Büdinger Fotografin Katrin Knaf Aufnahmen des Blühackers von Rolf Röse in Bleichenbach. red

Auch interessant

Kommentare