1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Wölfersheim

Hakenkreuze und »Hitler« gesprüht

Erstellt:

Von: Rebecca Fulle

Kommentare

ful_Hakenkreuz3_071222_4c
ful_Hakenkreuz3_071222_4c © pv

In Wölfersheim und Reichelsheim wurden mehrere Graffiti auf Gebäude gesprüht. Es sind auch Hakenkreuze dabei. Auch eine Geflüchtetenunterkunft ist zum Ziel von Schmierereien geworden.

An einer Hauswand steht »Hitler«, an einer weiteren ist ein Hakenkreuz zu sehen. In den vergangenen Tagen haben Unbekannte mehrere rechtsextreme Graffiti an Wölfersheimer und Reichelsheimer Gebäude gesprüht. Unter anderem sind die Singbergschule und die evangelische Kirche in Wölfersheim sowie das Jugendzentrum in Reichelsheim betroffen.

In Reichelsheim eine Seltenheit

Solche Vorfälle seien in Reichelsheim eine Seltenheit, betont Horst Wenisch, Büroleiter der Stadt Reichelsheim. »Es ist seit ewigen Zeiten wieder das erste Mal. Wir waren sehr überrascht.« In Wölfersheim wurden neben der Singbergschule und der evangelischen Kirche auch Briefkästen beschmiert. »Diese gehören zu Wohnungen, in denen Geflüchtete wohnen. Das ist eine deutliche Aussage«, sagt Andreas Balser, Vorsitzender der Antifa-BI. Auf Anfrage bei der Stadt Wölfersheim sagt Bürgermeister Eike See: »Die Schmierereien verteilen sich wahllos über mehrere Gebäude. Es sind nicht nur Häuser betroffen, in denen Menschen mit Migrationshintergrund leben.«

Teil des Bündnisses BunterLeben

See berichtet, dass es immer mal wieder zu Schmierereien an Gebäuden oder öffentlichen Einrichtungen komme. Er sieht das leichtfertige Sprühen von Hakenkreuzen als Ansatz für weitere Aufklärungsarbeit. »Um beim Thema Graffiti einzulenken, haben wir eine Wand geschaffen, die besprüht werden darf«, sagt See. Wölfersheim versuche, Jugendliche einzubeziehen und ihre Ideen und Wünsche umzusetzen. Reichelsheim und Wölfersheim sind außerdem Teil des Bündnisses BunterLeben. Dieser Zusammenschluss der Kommunen Echzell, Florstadt, Reichelsheim und Wölfersheim setzt sich unter anderem für Toleranz und gesellschaftliche Vielfalt ein.

In beiden Wetterauer Orten ermittelt nun die Polizei. Die Graffiti sollen zeitnah entfernt werden. Gibt es einen Zusammenhang zwischen Wölfersheim und Reichelsheim? »Es ist noch zu früh, um das klar sagen zu können«, sagt Tobias Kremp, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Mittelhessen. Es sei aber nicht auszuschließen. Um einen Zusammenhang herstellen zu können, seien Vergleiche erforderlich. »Man kann die Graffiti-Farbe untersuchen und auch das Schriftbild«, sagt er.

Geflüchtetenunterkunft ebenfalls Ziel von Graffiti

Neben Wölfersheim und Reichelsheim ist auch noch eine Geflüchtetenunterkunft Ziel von Graffiti geworden. »Den genauen Standort möchten wir aber nicht nach außen kommunizieren«, sagt Balser. Das diene dem Schutz der Geflüchteten und der Unterkunft.

Balser schätzt die aktuelle Situation als gefährlich ein. »Solche Graffiti haben in letzter Zeit zugenommen. Wir befürchten, dass die Zahlen weiter steigen werden«, sagt er. Als Einschätzung der Vorfälle findet Andreas Balser klare Worte: »Das ist eine klassische rechte Straftat mit politischem Hintergrund.« Weiter sagt er: »Die Graffiti haben eine deutlich politische Aussage. Besonders da sie auf ein Jugendzentrum und eine Kirche gesprüht wurden, die sich für einen offenen und toleranten Umgang mit Geflüchteten einsetzen.«

INFO: Strafbarkeit von rechtsextremen Graffiti

Beim Sprühen von Graffiti, die ein Hakenkreuz oder den Namen »Hitler« zeigen, greifen zwei Paragraphen des Strafgesetzbuches. Paragraph 86a besagt, dass jegliche Kennzeichen verfassungswidriger und terroristischer Organisationen strafbar sind. Es drohen bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe oder eine Geldstrafe. Die Täter sprühen meist auf fremde Gebäude. Daher liegt auch eine Sachbeschädigung nach Paragraph 303 vor. Es drohen zwei Jahren Freiheitsstrafe oder eine Geldstrafe.

Die Polizei bittet um Hinweise zu den Taten in Reichelsheim und Wölfersheim unter der Rufnummer 0 60 31/60 10.

ful_Hakenkreuz1_071222_4c
ful_Hakenkreuz1_071222_4c © pv
ful_Hakenkreuz2_071222_4c_1
ful_Hakenkreuz2_071222_4c_1 © pv

Auch interessant

Kommentare