1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis
  4. Wöllstadt

Agenten-Rallye in Nieder-Wöllstadt

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

ful_AgentenRallye_270722_4c_1
Alle Kinder haben nach Angaben des Vereins die Rallye mit Bravour bestanden. © pv

Wöllstadt (pm). Der Nieder-Wöllstädter Carneval Verein (NCV) hat mit den Kindern eine Agenten-Ralley veranstaltet. Das berichtet der Verein.

Kaum waren die NCV-Kids mit ihren Zeugnissen zu Hause, bahnte sich schon das erste Highlight der Ferien an. Die NCV-Jugendleiterinnen Sabine Dolezal und Hillu Freienstein hatten sich eine Überraschung für die jungen Karnevalisten ausgedacht.

Agentin Nutella

und Agent Mikado

Zum Schulabschluss durften sich die Kids in Nachwuchs-Agenten verwandeln. Auf den Spuren berühmter Agenten bekamen die Mädchen und Jungen die Möglichkeit, sich ihre eigenen Ausweise zu gestalten. Diese brauchten sie auch, um sich in verschiedenen Geschäften in Nieder-Wöllstadt auszuweisen. Es kamen kreative Namen wie Agentin Nutella, Agent James Blond und Agent Mikado heraus. Dank der Unterstützung von Liftis Freizeit-Oase war die Herstellung der Agenten-Ausweise kein Problem. Die benötigten Materialien wurden vom Lifti gespendet.

34 Kinder wurden von den NCV-Verantwortlichen in sieben Gruppen aufgeteilt, und bevor es losging, sei natürlich noch auf die Verkehrssicherheit hingewiesen worden. Am »NCV-Häusi« ging es los. Alle Gruppen bekamen einen Plan, und für die unterschiedlichen Rätsel und Aufgaben waren die genauen Haltepunkte eingezeichnet. Um auf das Lösungswort »dreimalschlau« zu kommen, galt es für die Agenten, Aufgaben im Team lösen.

Nach Angaben des Vereins mussten sich die Kinder als Kenner der Welt des Obstes beweisen. Trotz Ferien wurde auch einiges an Rechenaufgaben verlangt. Um die anspruchsvolle Strecke durch den Ort gut zu bewältigen, sei es hilfreich gewesen, sich in Geografie auszukennen. Bei einer Lösung sei der Nachwuchs aber ins Grübeln gekommen. Befindet sich die längste Seebrücke Deutschlands wirklich auf Mallorca? Oder doch auf Sylt oder Usedom?

Nachdem alle Gruppen am Ziel waren, wurden die Lösungsworte verglichen. Alle hatten die Rallye mit Bravour gemeistert. Neben einem Lunchpaket gab es für jedes Kind einen Ausweis, einen Geheimstift und einen Notizblock. Einen besonderen Dank sprach Organisatorin Sabine Dolezal ihren Helfern aus.

Auch interessant

Kommentare