1. Startseite
  2. Region
  3. Wetteraukreis

Zukunftsfähigkeit der Dörfer stärken

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

Vogelsbergkreis (red). Der Vogelsberg bewirbt sich für die neue Förderperiode von 2023 bis 2027 um die Anerkennung als LEADER-Region. Über LEADER werden Projekte gefördert, die die Wirtschaftskraft und die Lebensqualität im ländlichen Raum erhalten, das Miteinander stärken und die Zukunftsfähigkeit der Städte und Dörfer sichern. Während der Fachforen-Workshops im Januar und Februar haben sich viele Menschen aus der Region mit Ideen und Projektvorschlägen beteiligt.

In allen vier Fachforen zu den Themen »Gleichwertige Lebensverhältnisse für alle - Daseinsvorsorge«, »Wirtschaftliche Entwicklung und regionale Versorgungsstruktur«, »Naherholung und ländlicher Tourismus« sowie »Bio-Ökonomie« fand ein reger Austausch statt - gemeinsam wurden Ziele sowie Start- und Leuchtturmprojekte entwickelt. Das ist in die Lokale Entwicklungsstrategie der Region Vogelsberg eingeflossen. Auch der Beirat der Region Vogelsberg hat Grundlegendes zur Erstellung der LEADER-Strategie beigetragen. »Wir danken allen Menschen, die sich eingebracht haben«, sagt Jens Mischak (CDU), Erster Kreisbeigeordneter und Vorsitzender des Vereins Region Vogelsberg. Er lädt zur Abschlussveranstaltung ein, die am 10. Mai ab 18 Uhr in Schlitz stattfindet. Dort sollen die Inhalte für die Förderperiode 2023 bis 2027 vorgestellt werden.

Zur Planung werden Interessierte gebeten, sich bis Dienstag, 26. April, per E-Mail an info@region-vogelsberg.de verbindlich anzumelden. Weitere Informationen gibt es auf www.region-vogelsberg.de.

Auch interessant

Kommentare