+
Der Google-Lapsus: Wiesbaden ist für die Suchmaschine nur eine „Landstadt“.

Suchmaschine liegt daneben

Google degradiert Wiesbaden und Mainz

  • schließen

Wenn man nach Wiesbaden googelt, erwartet User eine Überraschung. Die Landeshauptstadt von Hessen ist deutlich kleiner, als bisher gedacht – zumindest denkt Google das.

  • Bei Google firmiert Wiesbaden als „Landstadt“
  • Auch dem Nachbarn Mainz geht es nicht besser
  • Die Stadt Frankfurt kommt bei Google besser weg

Wiesbaden - Eine kuriose Entdeckung haben am Donnerstagmorgen (13.02.2020) die Kollegen der „Hessenschau“ gemacht: Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden kommt beim Suchmaschinenriesen Google gar nicht gut weg. Gibt man bei Google in die Suchzeile „Wiesbaden“ ein, erscheint in der Infobox rechts von den Suchergebnissen unter dem Namen „Wiesbaden“ die Kategorie „Landstadt“.

Eine derart provinzielle Einordnung dürfte den stolzen Wiesbadenern gar nicht gefallen. Statistiker bezeichnen als Landstadt eine Stadt mit weniger als 5000 Einwohnern, die nächstgrößeren Kategorien sind die Kleinstadt mit 5000 bis 20.000 Einwohnern, die Mittelstadt mit 20.000 bis unter 100.000 Einwohnern und schließlich die Großstadt mit mindestens 100.000 und die Metropole ab einer Million Einwohnern.

Google-Lapsus: Wiesbaden ist die zweitgrößte Stadt in Hessen

Blick auf Wiesbaden: Sieht so eine typische „Landstadt“ aus?

Wiesbaden hat immerhin 278.000 Einwohner und ist damit die zweitgrößte Stadt in Hessen.

Auch wenn die Landeshauptstadt nicht über eine so beeindruckende Skyline wie Frankfurt verfügt, so kann Wiesbaden doch mit Fug und Recht verlangen, dass es als Großstadt anerkannt wird.

Der einzige Trost für die Menschen in Wiesbaden ist, dass es auch den verhassten Nachbarn von der anderen Rheinseite nicht besser geht: Auch Mainz firmiert bei Google als „Landstadt“, wie Leser der „Hessenschau“ berichteten.

Frankfurt ist hingegen zumindest als  „Stadt“ ausgewiesen, Offenbach ebenso.

Hat Google sich bei Wiesbaden und Mainz im Jahrhundert vertan?

Vielleicht hat Google sich bei Wiesbaden auch einfach im Jahrhundert vertan. Bei Amazon findet sich das informative Buch: „Die Bürger von Wiesbaden: Von der Landstadt zur ‚Weltkurstadt‘“. Es bezieht sich auf die Zeit zwischen 1780 und 1914.

Von Tobias Möllers

Ein junger Mann aus Wiesbaden gewinnt eine halbe Million Euro im Lotto. Nach diesem Gewinn steht seine Zukunft für ihn fest.

Ein Mann möchte aus einem Bus in Mainz steigen. Plötzlich bremst der Busfahrer stark und der Mann stürzt. Im Krankenhaus erliegt er später seinen Verletzungen - die Polizei ermittelt.

Zwischen Mainz und Wiesbaden wird die Theodor-Heuss-Brücke repariert. Dafür ist die Brücke über den Rhein seit einigen Wochen gesperrt. Jetzt gibt es gute Neuigkeiten: Sie wird früher fertig als geplant.

Mit einem Salto: Zwischen Wiesbaden und Mainz soll ein Mann von der Theodor-Heuss-Brücke in den Rhein gesprungen sein.* Der Vorfall wirft Fragen auf, die Polizei startet eine große Suchaktion und steht vor einem Rätsel.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare