+
Viel Geld fließt in die Sanierung der Sicherheitstechnik in der JVA Weiterstadt.

JVA

Land Hessen investiert enorme Summe in Gefängnissanierungen

Das Land Hessen investiert nun mehrere Millionen Euro in die Sanierung der zum Teil maroden Gefängnisse. Zwei JVAs dürften besonders profitieren.

Wiesbaden - Die schwarz-grüne Landesregierung will in diesem Jahr rund 80 Millionen Euro in die Sanierung der hessischen Gefängnisse stecken. Das geht aus einer Antwort des Justizministeriums auf eine Anfrage der FDP-Landtagsfraktion in Wiesbaden hervor. 

Etwa ein Viertel der für 2019 veranschlagten Mittel ist demnach für die Sanierung der Sicherheitstechnik in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Weiterstadt vorgesehen. Im Zentrum der weiteren Baumaßnahmen in anderen Gefängnissen stehen unter anderem der Brandschutz und die Trinkwasserversorgung. 

Gefängnisse: Grundsanierung in Kassel

Im Gefängnis in Kassel fallen in diesem Jahr für eine Grundsanierung rund sechs Millionen Euro an. Die gesamte Maßnahme sei über zehn Jahre angesetzt und soll mehr als 100 Millionen Euro kosten. Der SPD-Landtagsabgeordnete Frank Tilo-Becher kritisierte: „Jetzt zahlt die Regierung die Rechnung für den Sanierungsstau, den sie über Jahre hat auflaufen lassen. Der Bedarf ist deutlich höher.“ 

Zwar habe die Sicherheit höchste Priorität. In vielen Gefängnissen seien aber bei den Haft- und Arbeitsbedingungen dringend Modernisierungen notwendig.

dpa

Auch interessant

Nach Inventur: Berliner Polizei vermisst Maschinenpistole

Die Berliner Polizei vermisst seit mehreren Monaten eine Maschinenpistole. Eine Polizeisprecherin bestätigte entsprechende Informationen der Zeitungen "Bild" und "B.Z.".

BMW fährt auf A5 durch Rettungsgasse – Detail macht Polizei sprachlos

Die Polizei stoppt auf der A5 einen Autofahrer, der einem Abschleppwagen durch die Rettungsgasse gefolgt war. Dann kommt das ganze Vergehen ans Licht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare