+
Ein Polizeianwärter aus Hessen soll als Drogenkurier fungiert haben. (Symbolbild)

Mehrere Kilogramm sichergestellt

Unglaublich: Polizeianwärter aus Hessen soll als Drogenkurier fungiert haben

Ein Polizeianwärter aus Hessen soll als Drogenkurier fungiert haben. Aktuell sitzt er in Untersuchungshaft.

Wiesbaden/Stuttgart - Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt gegen einen mutmaßlichen Drogendealer aus den Reihen der Polizei. Das bestätigte ein Sprecher der Behörde am Montag. Demnach handelt es sich dabei um einen Polizeianwärter aus Hessen. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft, nachdem er bereits am 10. April in der baden-württembergischen Landeshauptstadt festgenommen worden war, wie es weiter hieß.

Mehrere Kilogramm Drogen sichergestellt

Damals hatten Ermittler 30 Kilogramm Marihuana, ein Kilogramm Kokain und 100 000 Euro Bargeld sichergestellt. Insgesamt nahmen Kriminalbeamte zunächst zehn Verdächtige fest, gegen die Hälfte von ihnen wurde Haftbefehl erlassen, hieß es. Die Personen stehen im Verdacht, über Monate die Drogenszene in Stuttgart mit Marihuana versorgt zu haben.

Wie der Hessische Rundfunk berichtet hatte, befand sich unter den fünf in Haft genommenen mutmaßlichen Drogenhändlern auch der Polizeianwärter. Nach Angaben der Polizeiakademie in Wiesbaden wurde der 2017 eingestellte Nachwuchspolizist wegen des Verdachts des Drogenschmuggels fristlos entlassen. Wie eine Sprecherin weiter mitteilte ist das Verwaltungsverfahren - wie auch das Strafverfahren - aber noch nicht rechtswirksam abgeschlossen. (dpa)

Lesen Sie auch:

Mit Maschinengewehr und Sturmhauben: Unbekannte überfallen Europa Café in Oberursel

Maskierte Täter haben in der Nacht von Sonntag auf Montag mit einem Maschinengewehr das Europa Café in Oberursel überfallen. Die Täter sind flüchtig.

Unbekannter attackiert 16-Jährigen in S-Bahn - Zug muss gestoppt werden

Ein unbekannter Mann attackiert und bedroht einen 16-Jährigenaus Wiesbaden, der einen Streit schlichten will. Der Zug wurde daraufhin gestoppt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare