+
Der „Tatort“: Die Albert-Schweitzer-Allee in Wiesbaden-Biebrich.

Vermeintlicher Notfall

61-Jähriger greift Rettungsassistenten mit Bierglas an

  • schließen

Eine böse Überraschung erlebte ein Rettungsassistent bei einem Einsatz in Wiesbaden-Biebrich.

Wiesbaden-Biebrich - Am Montagnachmittag kam es zu einem versuchten Angriff auf einen Rettungsassistenten, der sich auf dem Weg zu einem vermeintlichen Notfall wähnte. 

Die Rettungskräfte hatten sich auf den Weg zu einem Einsatz in die Albert-Schweitzer-Allee in Wiesbaden-Biebrich gemacht. Am Ziel angekommen, wartete auf sie allerdings nicht der angekündigte Notfall. Viel mehr stellte sich heraus, dass der Anrufer zumindest körperlich bei bester Gesundheit war. 

Wiesbaden: 61-Jähriger beleidigt Rettungskräfte

Nach dem Eintreffen der Rettungskräfte begann der 61-jährige Mann die Sanitäter zu beleidigen. Außerdem bewarf er sie mit einem Bierglas, das die Rettungskräfte glücklicherweise verfehlte. 

Die Wiesbadener Polizei fertigte eine Strafanzeige und ermittelt nun gegen den 61-Jährigen.

Anders als man annehmen sollte, ist ein derartiges Verhalten gegenüber Rettungskräften keineswegs neu: Mann zeigt Sanitäter Mittelfinger - das hat jetzt üble Konsequenzen. Auch in Friedberg kam es bereits zu einem ähnlichen Vorfall, als ein Betrunkener komplett ausrastete.

Bei einem Brand in einem Kirchturm in Wiesbaden kämpfte die Feuerwehr lange mit den Flammen. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig.

Tobias Möllers

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare