In Wiesbaden soll ein Fahrradfahrer Opfer einer brutalen Attacke geworden sein. Jugendliche sollen dem 18-Jährigen die Nase gebrochen haben. 
+
In Wiesbaden soll ein Fahrradfahrer Opfer einer brutalen Attacke geworden sein. Jugendliche sollen dem 18-Jährigen die Nase gebrochen haben. 

Attacke auf der Straße

Nach Beinahe-Zusammenstoß: Jugendliche brechen Fahrradfahrer in Wiesbaden die Nase

In Wiesbaden ist ein Fahrradfahrer von vier Jugendlichen angegriffen und verletzt worden. Dem Konflikt war wohl ein Beinahe-Zusammenstoß vorausgegangen. 

  • Jugendliche Fußgänger attackieren Fahrradfahrer in Wiesbaden
  • 18-Jähriger trägt gebrochene Nase davon
  • Grund war wohl eine vorangegangene Begegnung im Straßenverkehr 

Wiesbaden – Vier Jugendliche sollen in Wiesbaden zwei Fahrradfahrer angegriffen und einem von ihnen die Nase gebrochen haben. Der Verletzte ist nach Angaben der Polizei Wiesbaden ein 18-Jähriger aus Groß-Gerau. Vorausgegangen war der Attacke offenbar ein Beinahe-Zusammenstoß zwischen den Fahrradfahrern und den späteren Angreifern, die zu Fuß unterwegs waren. 

Wiesbaden: Angriff auf Fahrradfahrer nach Beinahe-Zusammenstoß

Gemeinsam mit seinem Begleiter war der 18-Jährige am Samstagabend (07.12.2020) gegen 21.30 Uhr die Bleichstraße im Wiesbadener Westend entlang gefahren. Dort seien vier Jugendliche über die Straße gelaufen, angeblich, ohne auf die beiden Radfahrer zu achten, wie der 18-Jährige später der Polizei berichtete. Beinahe sei es zum Zusammenstoß gekommen, letztlich habe es jedoch keine Berührung gegeben. 

Wiesbaden: Jugendliche treten auf Radfahrer ein

Die Fahrradfahrer fuhren weiter zu einem Restaurant in der Wellritzstraße, um sich dort mit einem Freund zu treffen. Die vierköpfige Jugendgruppe soll ihnen dorthin gefolgt sein und sie unmittelbar vor der Gaststätte angegriffen haben. Mutmaßlich, so die Vermutung der Polizei, wegen der vorherigen Begegnung im Straßenverkehr. Dabei sei dem 18-Jährigen mit einem Tritt ins Gesicht das Nasenbein gebrochen worden. 

Der Polizei Wiesbaden liegt eine Beschreibung der mutmaßlichen Täter vor. Sie seien von den Angegriffenen, selbst iranische Staatsbürger, als „südländisch aussehend“ beschrieben worden. 

Wiesbaden: Polizei-Fahndung nach Attacke auf Fahrradfahrer

  • Einer der Angreifer soll einen Rucksack getragen haben. 
  • Ein anderer, etwas größerer soll an den Seiten rasierte und auf dem Oberkopf gelockte Haare gehabt haben
  • Ein dritter Jugendlicher sei kleiner gewesen und habe eine weiße Kappe auf dem Kopf getragen..

Alle vier Jugendlichen sollen dunkle Kleidung und dicke Winterjacken getragen haben. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden. 

Schlagzeilen machte zuletzt auch ein Angriff auf eine Sozialarbeiterin in Wiesbaden. Sie wurde mit einer Machete in die Knie gezwungen und genötigt, Geld herauszugeben. 

Bei einem Angriff an einer Bushaltestelle in Wiesbaden wurde eine junge Frau leicht am Kopf verletzt.

(ag)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare