+
135 Getränkedosen haben zwei Diebe aus einem Supermarkt in der Moritzstraße geklaut

Dreister Diebstahl in Wiesbaden

Durstige Ganoven: Diebe klauen 135 Getränkedosen

  • schließen

In Wiesbaden sind zwei Diebe besonders durstig: Sie klauen 135 Getränkedosen aus einem Getränkemarkt. Ein Mitarbeiter nimmt die Verfolgung auf.

Wiesbaden – Da waren zwei Diebe wohl besonders gierig: 135 Getränkedosen klauten sie am Samstagmorgen (16.11.) aus einem Supermarkt in der Moritzstraße. Doch lange währte die Freude über die Getränke nicht, teilt die Polizei mit.  

Noch vor der Ladenöffnung gingen die beiden Männer – um die Geschichte von vorne zu erzählen – in den zu dem Supermarkt gehörenden Getränkemarkt. Das Personal bemerkte das nicht und so packten die beiden Männer im Alter von 39 und 36 Jahren vom Personal sich ihre Rucksäcke mit Getränkedosen voll. 

Wiesbaden: 135 Getränkedosen geklaut und Mitarbeiter des Supermarkts bedroht

Da ihnen dies offenbar nicht reichte, nahmen sie auch noch markteigene Einkaufskörbe und beluden diese ebenfalls. Dabei wurden sie von einem wartenden Kunden beobachtet, der direkt einen Angestellten informierte. Der Angestellte sah die Täter gerade noch flüchten und verfolgte sie. Als diese ihm gegenüber allerdings massive Drohungen ausstießen, brach er vernünftigerweise die Verfolgung ab. 

Wiesbaden: Polizei nimmt Diebe nach Raub von Getränkedosen fest

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein und konnte eine dreiviertel Stunde später den 36-jährigen Täter mit seiner Beute am Luisenplatz festnehmen. Sein Komplize erfuhr dies und war darüber scheinbar so wütend, dass er den Marktangestellten eine weitere halbe Stunde später aufsuchte, um ihm Rache anzudrohen. 

Er flüchtete zwar erneut, ging der Polizei dann aber wenig später ins Netz und wurde durch eine Streife in der Emser Straße festgenommen. Er hatte neben seiner Beute auch griffbereit ein Fahrtenmesser dabei. Da er bei der Polizei kein Unbekannter ist, soll er morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Ob die beiden Täter derartig durstig waren, ist nicht bekannt.

In Wiesbaden wollte ein 24-Jähriger in einen Bus steigen - bewaffnet mit einem Jagdmesser. Der Busfahrer handelte geistesgegenwärtig.

Kurz hintereinander und nur wenige hundert Meter voneinander entfernt wurde – ebenfalls in der Wiesbadener Innenstadt – Anfang November ein Mann mit dem Messer bedroht und einer Frau das Handy geklaut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare