Ein Funkturm geht am Samstag bei Wiesbaden in Flammen auf.
+
Ein Funkturm geht am Samstag bei Wiesbaden in Flammen auf.

Stundenlange Sperrung

Wiesbaden: Brennender Funkmast – „Ich wüsste nicht, dass es so etwas schon einmal gegeben hat“

  • Marcel Richters
    vonMarcel Richters
    schließen

Ein Funkmast brennt am Samstag bei Wiesbaden. Die genaue Ursache ist bisher unbekannt.

Update von Sonntag, 03.01.2021, 08:45 Uhr: Beim Brand eines Funkmastes an der Platter Straße zwischen Wiesbaden und Taunusstein wurde ein Großteil der Funkkabel beschädigt. Laut der Wiesbadener Feuerwehr ist der Schaden vermutlich so schwer, dass alle Kabel ausgetauscht werden müssen.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Kabelsatz an der Außenseite des rund 50 Meter hohen Sendemastes auf mehreren Metern Länge in Brand. Das Feuer schlug hohe Flammen und griff auf einen Technikanbau am Fuße des Mobilfunkmastes über, wie die Feuerwehr Wiesbaden in einer Pressemitteilung berichtet.

Brennender Funkmast bei Wiesbaden: Genaue Ursache des Feuers unklar

Immer wieder sollen brennende Bauteile herabgestürzt sein. Außerdem mussten die Einsatzkräfte die Energieversorgung unterbrechen, allerdings war unklar, wie das möglich ist. Erst ein herbeigerufener Techniker der Betreiberfirma der Telekom konnte die Brandstelle sichern und das Feuer anschließend gelöscht werden.

Nach bisherigen Informationen soll es einen technischen Defekt gegeben haben und zu einem Kabelbrand geführt haben, wie der hessische Rundfunk berichtet. Die genaue Ursache werden Experten in der kommenden Woche ermitteln. Zu Störungen im Wiesbadener Mobilfunknetz soll es nicht kommen.

Ein Sprecher der Feuerwehr Wiesbaden teilte mit, dass ein brennender Funkmast sehr selten sei. „Ich wüsste nicht, dass es so etwas in unserem Einzugsbereich schon einmal gegeben hat“, sagte er dem hr.

Erstmeldung von Samstag, 02.01.2021, 20:56 Uhr: Wiesbaden – Ein brennender Funkmast hat am Samstag (02.01.2021) die Feuerwehr in Wiesbaden und Taunusstein auf den Plan gerufen. Der Brand war zwischen dem „Parkplatz unterhalb der Platte“ und dem „Parkplatz Rabengrund“ an der B417 ausgebrochen.

Feuerwehr Wiesbaden löscht brennenden Funkmast an B417

Wie Einsatzkräfte vor Ort mitteilen, wurden die Berufsfeuerwehr Wiesbaden und die Freiwillige Feuerwehr Taunusstein gegen 15 Uhr über den Brand in dem Waldgebiet zwischen den beiden Städten informiert. Erst vor Ort konnten die Feuerwehrleute feststellen, dass ein Mobilfunkmakst der Telekom in Brand geraten war. Nach ersten Erkenntnissen war der Brand am Fuß des Mastes ausgebrochen. Entlang von Kabeln arbeitete sich das Feuer dann am Mast zum oberen Teil der Anlage vor.

Feuerwehren aus Wiesbaden und Taunusstein waren an der Löschung des Funkmasts beteiligt.

Für die Löscharbeiten an dem Funkmast musste die B417 zwischen Wiesbaden und Taunusstein voll gesperrt werden. Aus Sicherheitsgründen konnten die Feuerwehren erst spät mit dem Löschen beginnen. Es musste noch Absprachen mit einem Techniker der Telekom getroffen werden.

Stau auf B417 nach Löscharbeiten an Funkmast

Infolge der Löscharbeiten kam es zu einem längeren Stau zwischen Taunusstein und Wiesbaden. Die B417 wird vielfach von Ausflüglern auf dem Weg zur Platte und anderen Ausflufspunkten in der Region genutzt.

Warum das Feuer an dem Funkmast in Wiesbaden ausbrach, war zunächst unklar. Die Schadenshöhe steht ebenfalls noch nicht fest. (Marcel Richters)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare