+
Die beiden jungen Männer gerieten beim Einstieg in einen Bus am Hauptbahnhof in Wiesbaden in einen Streit. Plötzlich zog einer der beiden ein Messer.

Am Hauptbahnhof in Wiesbaden

Banaler Streit beim Buseinstieg eskaliert: Mann attackiert 21-Jährigen mit Messer 

  • schließen

In Wiesbaden am Hauptbahnhof eskaliert ein banaler Streit beim Einstieg in einen Bus völlig. Ein Mann geht auf einen 21-Jährigen plötzlich mit einem Messer los.

Wiesbaden - Ein Streit am Hauptbahnhof in Wiesbaden ist am Samstag völlig eskaliert. Beim Versuch, in einen Bus einzusteigen, rempelten sich zwei junge Männer an und begannen darüber einen eigentlich banalen Streit. Diese Auseinandersetzung eskalierte jedoch plötzlich, als einer der beiden Männer ein Messer zog. 

Damit verletzte der Mann, ein 24-Jähriger, seinen Gegenüber, einen 21-Jährigen, mit insgesamt drei Schnitten an Hals, Kopf und Ohr, wie die Polizei Wiesbaden mitteilte. Eine Streife des 1. Polizeireviers bekam den Streit am Hauptbahnhof in Wiesbaden mit und griff ein. 

Wiesbaden: Mann am Bus mit Messer attackiert - Polizei ergreift Täter

Als der Messer-Angreifer die Polizisten bemerkte, ergriff er sofort die Flucht und eilte in das Gebäude des Hauptbahnhofs. Die Beamten leisteten zunächst dem stark blutenden Opfer Erste Hilfe, weitere unmittelbar nach der Attacke eintreffende Polizisten konnten den Täter jedoch im Bereich des Osteingangs zum Hauptbahnhof in Wiesbaden festnehmen. 

Wie die Polizei erklärte, wohnt das 21-Jährige Opfer in Wiesbaden, der Messer-Angreifer kommt aus Bebra. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst umgehend in eine Klinik in Wiesbaden gebracht und dort medizinisch versorgt. 

Polizei Wiesbaden entlässt Messerstecher nach Attacke gegen Mann am Bus wieder

Lebensgefahr besteht laut der Polizei wohl nicht, die Schnittwunden mussten allerdings genäht beziehungsweise geklammert werden. Der Täter wurde zunächst aufs Revier gebracht, von der Polizei vernommen und dann, in Absprache mit dem Bereitschaftsdienst der Staatsanwaltschaft Wiesbaden, auf dem 1. Polizeirevier entlassen. 

Weitere Angaben zum Vorfall am Hauptbahnhof in Wiesbaden machte die Polizei zunächst nicht. Die Ermittlungen laufen.

In Wiesbaden am Hauptbahnhof hat es zudem einen schweren Bus-Unfall gegeben. Dabei kam eine lokale Sportgröße ums Leben, weitere 23 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Gaffer sorgten derweil für Ärger. Wenig später kam es am Rande der Bauernproteste in Wiesbaden zu einem Unfall. Einer der Demonstranten wurde verletzt. Die Landwirte waren mit mehreren hundert Traktoren in die Landeshauptstadt gekommen.

In der Frankfurter Innenstadt ist ein Streit zwischen einem 34-Jährigen und einem unbekannten Mann außer Kontrolle geraten. Der 34-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare