+
Ein Rentner kommt in Wiesbaden mit seinem Auto plötzlich von der Fahrbahn ab. Sein Unfall hat für eine Frau weitreichende Folgen. (Symbolbild)

ZWEI AUTOS MIT TOTALSCHADEN

Rentner kommt plötzlich von der Fahrbahn ab: Sein Unfall hat weitreichende Folgen

Ein Rentner kommt in Wiesbaden mit seinem Auto plötzlich von der Fahrbahn ab. Sein Unfall hat für eine Frau weitreichende Folgen.

  • Ein Rentner kommt in Wiesbaden von der Fahrbahn ab. 
  • Er baut mit seinem Auto einen Unfall
  • Sein Unfall hat für eine Frau weitreichende Folgen. 

Wiesbaden - Unfall in Wiesbaden! Gegen 12.10 Uhr ist ein Rentner am Sonntag (26.01.2020) mit seinem Auto auf dem Kaiser-Friedrich-Ring aus Richtung Gustav-Stresemann-Ring kommend in Richtung Schiersteiner Straße unterwegs. Der 80-Jährige befährt die linke der drei Fahrstreifen, kommt aber plötzlich von der Fahrbahn ab und prallt mit der linken Fahrzeugfront gegen einen Baum neben der Fahrbahn, wie die Polizei Wiesbaden mitteilt. Sein Unfall hat für eine Frau weitreichende Folgen.

Unfall in Wiesbaden: Beide Autos mit Totalschaden 

Das Auto des Mannes dreht sich. Daraufhin kann eine nachfolgend fahrende 37-jährige Frau aus Wiesbaden nicht mehr rechtzeitig abbremsen - und prallt auf den Unfallverursacher. Der 80-jährige Mann und seine gleichaltrige Beifahrerin werden bei dem Unfall leicht verletzt und müssen ins Krankenhaus geliefert werden. Auch die 37-Jährige verletzt sich bei dem Aufprall leicht, auch für sie geht es umgehend ins Krankenhaus.

Warum der Mann von der Fahrbahn abgekommen ist, ist laut der Polizei Wiesbaden noch ungeklärt. Das Auto des Unfallverursachers, ein Mercedes Benz der C-Klasse, ist ein Totalschaden. Auch am Wagen der 37-jährigen Frau, einem VW Tiguan, entsteht ein Totalschaden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 70.000 Euro. Beide Autos wurden abgeschleppt.

Unfall in Wiesbaden sorgt für Chaos auf den Straßen 

Während der Unfallaufnahme in Wiesbaden musste der Kaiser-Friedrich-Ring für knapp eineinhalb Stunden gesperrt werden. Auch der öffentliche Verkehr wurde teilweise umgeleitet. Die Polizei ermittelt noch nach dem Unfall.

Erst vor kurzem hatte sich in Wiesbaden ein Unfall ereignet. Ein Mädchen wurde verletzt - der Unfallverursacher hatte Alkohol getrunken.

Trotz Unfall in Wiesbaden: Unfallzahlen in Deutschland rückläufig 

Insgesamt gehen die Unfallzahlen in Deutschland zurück. Im ersten Halbjahr des Jahres 2019 kamen 1465 Menschen bei Unfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Das sind 40 Menschen oder 2,7 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2018.

Die meisten Verkehrstoten gab es im letzten Jahr in östlichen Bundesländern. In Sachsen-Anhalt kamen 29 Menschen um, in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern jeweils 27. Am besten stehen im Bundeslandvergleich die drei Stadtstaaten dar. In Hessen kamen im ersten Halbjahr 2019 bei Unfällen 101 Menschen ums Leben, das sind 11 weniger als im ersten Halbjahr 2018.

In Wiesbaden-Rambach passiert im April ein schwerer Unfall. Ein junger Motorrad-Fahrer wird von einem Auto erfasst und tödlich verletzt.

nc

Vollkommen grundlos hat ein Mann in Wiesbaden ein kleines Mädchen angegriffen. Anschließend attackierte der Obdachlose auch deren Mutter.

Bei einem Unfall zwischen einem Rettungswagen und einem Auto in Wiesbaden wurden drei Menschen verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare