+
In Wiesbaden wurde ein Senior in einem Linienbus angegriffen.

Körperverletzung

Männer sorgen im Bus für Ärger - als Fahrgast sich einmischt, eskaliert die Situation

  • schließen

Zwei Männer sorgen in einem Bus in Wiesbaden für Ärger. Als sie von einem Mann darauf angesprochen werden, eskaliert die Situation.

Wiesbaden - Ein 75-jähriger Mann ist am Dienstagmittag in einem Linienbus von einem bislang unbekannten Mann geschlagen worden. Der Wiesbadener hatte zwei Männer in dem Bus dazu aufgefordert, sich angemessen zu benehmen. Daraufhin wurde er von einem der Männer ins Gesicht geschlagen. 

Anschließend verließen die Männer den Bus an der Haltestelle Schumannstraße. Beide sollen etwa 35 Jahre alt sein und eine normale Statur haben. Sie waren mit Kapuzenpullovern bekleidet. 

Wiesbaden: Schläger soll blaue Weste getragen haben

Der Mann, der geschlagen hat, soll außerdem eine blaue Weste und blaue Schuhe getragen haben. Das 1. Polizeirevier in Wiesbaden ermittelt und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0611 - 3452140 zu melden.

Erst vor wenigen Tagen gab es Ärger in einem Wiesbadener Bus, als eine Frau aufs übelste von einem Mann beleidigt und bespuckt worden war. Auch in Bad Homburg kam es in einem Bus zu einem unschönen Vorfall, als eine Frau von einem älteren Mann mehrfach sexuell belästigt wurde. Nur wenige Wochen später gab es einen weiteren sexuellen Übergriff in einem Bus einer anderen Linie. In Wiesbaden kommt dagegen ein Bus nicht an einem Falschparker vorbei. Als der Busfahrer ihn darauf anspricht, rastet er völlig aus. In der Nacht von Samstag (09.11.2019) auf Sonntag (10.11.2019) ist es zu mehreren Schlägereien in Wiesbadener Bussen gekommen

tom


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare