Hund Balou sucht ein neues Zuhause. Derzeit wohnt er im Tierheim Wiesbaden. 
+
Hund Balou sucht ein neues Zuhause. Derzeit wohnt er im Tierheim Wiesbaden. 

Zu Hause gesucht 

Niemand will Balou adoptieren – Hund aus Wiesbaden hat bewegende Geschichte

  • Valentin Beige
    vonValentin Beige
    schließen

Im Tierheim Wiesbaden war das Leben von Schäferhund-Mix Balou lange auf Messer Schneide. Jetzt ist er gerettet. Eines fehlt ihm aber noch: Die Liebe. 

Update vom Montag, 16.12.2019, 11.19 Uhr: Warum will niemand Hund Balou adoptieren? Der Schäferhund-Mix aus Wiesbaden mit der bewegenden Geschichte wartet weiter auf ein neues Zuhause. „Irgendwo da draußen muss doch jemand sein!“, schreibt der Tierschutzverein Wiesbaden jetzt in einer Meldung. „Bitte melden Sie sich, wir lassen Sie nicht allein!“

Seit drei Jahren lebt der quirlige Rüde im Tierheim Wiesbaden. 2018 zog er sich einen Bandscheibenvorfall zu. Weil Geld und Betreuungsmöglichkeiten fehlten, drohte Balou, eingeschläfert zu werden. Der Tierschutzverein bat öffentlich um Hilfe – und der Zuspruch war groß. 

Wiesbaden: Hund Balou kommt bei Physiotherapeutin unter – Tierheim fragt nach Hilfe

Mittlerweile wurde der kleine Hund dank mehrerer Spenden operiert. Gestern konnte er nur vier Tage nach dem komplizierten Eingriff die Klinik verlassen. „Ob diese OP schon ausreichend war, wissen wir noch immer nicht, aber die Tierärztin konnte uns bereits sagen, dass Balou jetzt deutlich weniger Schmerzen haben wird“, teilte der Tierschutzverein Wiesbaden mit. 

Für Balou stehen jetzt drei Wochen Reha bei Physiotherapeutin Astrid Fachinger an. Wie die Zukunft des Schäferhund-Mixes danach aussieht? Ungewiss. Der größte Weihnachtswunsch des süßen Fellknäuels, da ist sich der Tierschutzverein sicher, ist ein dauerhaftes eigenes Zuhause. 

Wer sich vorstellen kann, Balou aus Wiesbaden bei sich aufzunehmen, kann von 14 bis 17 Uhr die Tierpfleger in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611-74516 erreichen. Schriftliche Anfragen gehen an 

hunde-info@tierheim-wiesbaden.de. 

Nach der OP sucht Balou immer noch ein neues Zuhause 

Wiesbaden: Hund Balou wurde erfolgreich operiert – Reha steht an

Update vom Sonntag, 15.12.2019, 16.35 Uhr: Gute Nachrichten aus dem Tierheim Wiesbaden: Schäferhund-Mix Balou konnte erfolgreich operiert werden. Nachdem der Rüde seit drei Jahren im Tierheim Wiesbaden auf ein verständnisvolles Herrchen oder Frauchen gewartet hat, stand sein Leben auf des Messers Schneide. Denn Hund Balou litt unter Bandscheibenproblemen, hatte Schmerzen. 

Das Problem war jedoch: Das Tierheim konnte die darauffolgende Reha-Phase nicht stemmen. Deshalb war eine Operation nur nach einer Adoption möglich, so schien es zumindest.

Wiesbaden: Gute Nachrichten für Balou aus dem Tierheim: Er bekommt seine OP

Wie das Tierheim Wiesbaden auf Anfrage mitteilte, gibt es gute Neuigkeiten von Schäferhund-Mix Balou. Erfolgreich adoptiert wurde er zwar leider noch nicht, aber seine wichtige Bandscheiben-OP bekam er trotzdem. Denn: Nachdem das Tierheim Wiesbaden mit dem Problemfall-Balou an die Öffentlichkeit gegangen war, meldeten sich viele Hilfsbereite. 

„Ich möchte auf diesem Weg der Bevölkerung Danken. Gerade die Leute die hier waren. Jeder wollte auf jeden Fall helfen und war sehr verständnisvoll. Danke!“, bedankt sich Tierheimleiterin Nadine Bernardy bei allen Helfern. Sie hatten speziell für den Schäferhund-Mix gespendet und ihm so seine OP-ermöglicht – und die verlief ohne Komplikationen. Nach über vier Stunden war das Fragment entfernt. Heute konnte er aus dem Krankenhaus entlassen werden. 

Jetzt wird er bis Januar von einer Hunde-Physiotherapeutin behandelt und anschließend von einer Freiwilligen ein halbes Jahr weiter aufgepäppelt.

Balou sucht nach wie vor ein nettes und verständnisvolles Zuhause

Das sind jedoch nur Übergangsmaßnahmen. Balou sucht noch immer ein verständnisvolles finales Zuhause. Die Voraussetzungen:

  • Haus oder Wohnung ohne Treppen, idealerweise eine Wiese vor der Haustür 
  • Keine kleinen Kinder oder Tiere im Haushalt
  • Hundeerfahrung bzw. Erfahrung mit territorialen Hunden

  • Erstmeldung vom Donnerstag, 31.10.2019, 13.34 Uhr: Wiesbaden - Balou ist ein Schäferhundmix mit Bandscheibenproblem. Was er jetzt braucht, ist ein neues Zuhause. Denn - und das ist besorgniserregend - sonst wird er eingeschläfert. 

    Die ganze Geschichte beginnt vor drei Jahren. Der Tierschutzverein Wiesbaden übernimmt Balou von einem anderen Tierschutzverein. 2018 fängt Balou plötzlich das Hinken an - ein Bandscheibenvorfall, der operiert werden muss. Anschließend braucht Balou intensive Betreuung.

    Wiesbaden: Hund aus dem Tierheim sucht ein neues Zuhause

    Balou braucht ein neues Zuhause - sonst wird er eingeschläfert

    Im Tierheim Wiesbaden wird das Unmögliche wahr gemacht: Balou geht regelmäßig Gassi, seine Trainerin und die Hundepfleger sorgen dafür, dass Balou sich oft bewegt. Denn Bewegung ist wichtig für einen Hund mit Bandscheibenvorfall und Balou kann sogar wieder mit anderen Hunden auf der Wiese herumtollen.

    Doch neulich der Schock: Balou humpelt wieder und muss so bald wie möglich erneut operiert werden. Die Operation an sich ist überhaupt nicht das Problem, erklärt das Tierheim auf der Homepage, viel mehr ist die sechsmonatige Betreuung danach vom Tierheim schlicht und einfach nicht zu stemmen.

    Das Tierheim sieht jetzt zwei Möglichkeiten, entweder er wird eingeschläfert oder - und das ist für alle die beste Option - Balou findet ein neues Zuhause, am besten so schnell wie möglich. Aber das ist gar nicht so einfach, denn Balou muss in den Monaten nach der OP intensiv betreut werden

    Das sind die Voraussetzungen für eine Pflegestelle:

    • Haus oder Wohnung ohne Treppen, im Idealfall eine Wiese vor der Haustür 
    • keine kleinen Kinder oder Tiere im Haushalt
    • Hundeerfahrung bzw. Erfahrung mit territorialen Hunden
    • Bereitschaft, Balou während der OP-Phase und Reha-Zeit intensiv zu betreuen

    Wenn Sie sich vorstellen können, Balou aufzunehmen und zu betreuen, dann melden Sie sich bitte beim Tierheim in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/74516.

    Die Zeit spielt gegen Balou, der trotz seines kleinen Handicaps ein lustiger und fröhlicher Hund ist. Die Kosten für die OP und die Nachsorge übernimmt der Tierschutzverein komplett. 

    von Valentin Beige / slo

    Alle Jahre wieder sind im Tierheim Frankfurt-Fechenheim in den Sommerferien alle Plätze belegt. Alle Jahre wieder haben Tierfreunde aber auch tolle Ideen: Im Tierheim Hochtaunus in Oberursel gibt es eine Wunschzettel-Aktion für die Tiere. Hund Hektor braucht beispielsweise eine Mütze, denn er hat keine Ohren mehr. Er hofft auf eine Geschenk-Spende. 

    Schlimm für alle Tierfreunde: Eine Frau hat im Hochsommer in Wiesbaden ihren Hund allein im Auto gelassen, sie war nur kurz einkaufen, aber der Hund schwebte danach in Lebensgefahr.

    Bestürzung in Tierheim: Baby-Hamster einfach durch den Briefkastenschlitz quetscht. Tierschützer richten sich mit Appell an die Öffentlichkeit.

    Der Schwalbacher Stefan Woldormiski kämpft um das Leben seiner geliebten Hündin Mandy. Sie benötigt eine lebenswichtige Operation wegen Krebs - doch die ist sehr kostspielig.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Mehr zum Thema

    Kommentare