+
Schwerer Motorradunfall auf der A66 bei Wiesbaden: Der Fahrer war sofort tot.

Autobahn lange gesperrt

Tödlicher Unfall auf der A66: Rettungskräfte suchen lange nach totem Motorradfahrer

Tödlicher Unfall auf der A66 bei Wiesbaden: Ein Motorradfahrer ist bei dem Unglück so weit geschleudert worden, dass die Rettungskräfte mit Rettungshunden und Spürhunden nach ihm suchen mussten. Die A66 war wegen der Suche gesperrt.

Update, 15. Juni, 11.28 Uhr:  Nach dem tödlichen Unfall auf der A66 bei Wiesbaden hat die Polizei eine erste Spur. Bei dem Unfall starb ein Mann und wurde so weit durch die Luft geschleudert, dass Rettungskräfte ihn zunächst nicht fanden. 

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der 42-Jährige wegen zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Motorrad verloren, wie die Polizei mitteilte. Er berührte die Mittelleitplanke, schleuderte nach rechts, fiel von seiner Maschine und schlug gegen eine Mauer. Die A 66 war am Samstag während der Bergungs- und Ermittlungsarbeiten zwischen Wiesbaden-Nordenstadt und Wiesbaden-Erbenheim gesperrt. Es kam zu einem Stau.

Tödlicher Unfall auf der A66: Rettungskräfte suchen lange nach totem Motorradfahrer

Erstmeldung, 15. Juni, 8.22 Uhr: Wiesbaden – Bei einem tödlichen Unfall auf der A66 bei Wiesbaden ist am Samstagmorgen gegen 3.30 Uhr ein Motorradfahrer gestorben. Eine Zeugin hatte den schweren Motorradunfall beobachtet und wollte Erste Hilfe leisten, konnte den Verunglückten aber nirgendwo finden, berichtet die Feuerwehr Wiesbaden.

Lesen Sie auch: Schwerer Unfall auf der A66 - Rettungshubschrauber im Einsatz

Auch die herbeigerufene Polizei und die Rettungskräfte standen zunächst vor einem Rätsel. Sie fanden nur das Motorrad auf der Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Wiesbaden-Nordenstadt und Erbenheim. Von seinem Fahrer fehlte jedoch jede Spur.

Tödlicher Unfall auf der A66: Rettungshunden und Hubschrauber im Einsatz

Deshalb entschlossen sich die Rettungskräfte, die Umgebung und das Gebüsch mit Rettungshunden und einem Hubschrauber abzusuchen. Rund 450 Meter von der Autobahn entfernt fanden sie den Motorradfahrer tot auf.

Seine Verletzungen deuteten darauf hin, dass er sofort tot war. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. (chw)

Lesen Sie auch:

A66 wird gesperrt: „Wiesbadener Kreuz meiden“

Die A66 bei Wiesbaden wird am Wochenende gesperrt. Die Verkehrsbehörde Hessen Mobil empfiehlt, das Wiesbadener Kreuz zu meiden.

Tragisches Motorrad-Unglück: Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerer Unfall in Babenhausen: Zwei Motorradfahrer verunglücken und müssen von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die K183 war voll gesperrt.

Mann übersieht stehende Autos – und löst Kettenreaktion aus

Unfall in Offenbach: Ein Mann übersieht stehende Autos – und löst eine Kettenreaktion aus.

Mit Hubschrauber und Hunden: Polizei sucht Insassen eines Unfallwagens

Nach einem Unfall in Eschborn hat die Polizei am Dienstagabend mit einem Großaufgebot nach den Insassen des Fahrzeugs gesucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion