+
Auf der A643 bei Wiesbaden hat ein Lkw kistenweise Bier verloren. Die Feuerwehr ist im Einsatz, um dort aufzuräumen. 

Einschränkungen 

Unfall auf der A643: Lkw verliert kistenweise Bier – Stau-Gefahr auf A66

  • schließen

Sperrung auf der A643 Richtung Wiesbaden: Bier-Kisten sind von einem Lkw gefallen. Auch auf der A66 bei  Wiesbaden besteht Stau-Gefahr. 

Wiesbaden – Rund um das Schiersteiner Kreuz auf der A66 bei Wiesbaden herrscht derzeit akute Stau-Gefahr. Auf der Auffahrt zu A643 in Richtung Mainz hat ein Lkw Teile seiner Fracht verloren, wie ein Sprecher der Polizei Wiesbaden am Freitag (20.12.2019) bestätigte. Es handele sich um mehrere Kisten Bier, die sich auf der Fahrbahn verteilt hätten. 

Die Flaschen müssen demnach per Hand weggeräumt werden, viele sind kaputt gegangen. Die Feuerwehr ist vor Ort und fegt die Unordnung weg. Die A643 Wiesbaden Richtung Mainz ist zwischen Wiesbaden-Dotzheim und Schiersteiner Kreuz während der Aufräumarbeiten gesperrt. 

Unfall auf A643-Auffahrt: Polizei rechnet mit Rückstau bis auf A66 

Derzeit staut sich der Verkehr auf drei Kilometer. "Zum Glück ist wegen Weihnachten schon weniger Verkehr", so ein Sprecher der Polizei Westhessen. Es werde aber dennoch voraussichtlich zu Rückstau kommen, möglicherweise bis auf die A66 bei Wiesbaden. 

Lkw kommt auf A643-Auffahrt in Schräglage – Einschränkungen auch auf A66

Der Lkw war nach Angaben der Polizei in der Kurve der A643-Auffahrt in Schräglage gekommen. Der Brummi blieb zwar aufrecht, die Außenwand öffnete sich jedoch und Flaschen sowie Kisten fielen heraus. Wie lange Autofahrer auf der A66 und A64 mit Einschränkungen rechnen müssen, ist derzeit unklar. 

In Frankfurt ist ein Suff-Fahrt komplett außer Kontrolle geraten. Ein 23-Jähriger krachte in sechs Fahrzeuge, der Schaden geht in die Zehntausende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare