+
Ein Fahrzeug der Feuerwehr.

Blaulicht

Wohnungsbrand: 13-Jähriger reagiert richtig

Bei einem Wohnungsbrand in der Fischerstraße in Gernsheim hat ein 13-jähriger Junge schlimmeres verhindert. Als er Rauch aus dem Bad bemerkte, wählte er zunächst den Notruf, warte seine Geschwister im Alter von neun bis 14 Jahren, schaltete alle Sicherungen ab und schloss die Türen. Alle konnten sich im Freien in Sicherheit bringen und wurden nicht verletzt.

Bei einem Wohnungsbrand in der Fischerstraße in Gernsheim hat ein 13-jähriger Junge schlimmeres verhindert. Als er Rauch aus dem Bad bemerkte, wählte er zunächst den Notruf, warte seine Geschwister im Alter von neun bis 14 Jahren, schaltete alle Sicherungen ab und schloss die Türen. Alle konnten sich im Freien in Sicherheit bringen und wurden nicht verletzt.

Die Feuerwehr hatte das Feuer schnell unter Kontrolle, die Wohnung ist allerdings durch das Löschwasser und die starke Rauchentwicklung derzeit unbewohnbar. Es entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro.

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler ist ein defekter Wäschetrockner für den Brand verantwortlich. Die Familie kam nach dem Feuer bei Bekannten unter.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare