1. Startseite
  2. Politik

7 Punkte, die zeigen, warum die „Cannabis Legalisierung“ der Ampel nicht so unproblematisch ist, wie gedacht

Erstellt:

Kommentare

Kein Bedürfnis nach einem Joint: 68 Prozent geben an, Cannabis noch nie konsumiert zu haben. Foto: Oliver Berg
Viele können die „Cannabis Legalisierung“ der Ampel kaum erwarten – aber Cannabis ist nicht unproblematisch, zeigt die UN im Weltdrogenbericht 2022. © Oliver Berg

Die Cannabis-Legalisierung der Ampelkoalition steht an. Aber was weiß man über die Droge? BuzzFeed News erklärt in 7 Punkten, warum Cannabis gar nicht so ungefährlich ist.

Am Montag erschien ein neuer Weltdrogenbericht der Vereinten Nationen (UN). In dem geht es auch um die Droge Cannabis, die in Deutschland bald legalisiert werden soll. Im Koalitionsvertrag ist eine „kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften“ notiert. Schon vor einigen Monaten gab Karl Lauterbach (SPD) bekannt, im Sommer 2022 die Legalisierung von Cannabis angehen zu wollen – auf Twitter wurde er dafür von Cannabis-Befürwortern gefeiert. Aber nicht alles an Cannabiskonsum ist nur positiv, zeigt der UN-Weltdrogenbericht.
BuzzFeed.de fasst sieben Punkte aus dem Bericht zusamme – sie zeigen, dass Cannabis nicht so unproblematisch ist, wie gedacht.

Auch interessant

Kommentare