Kontrolltag zur Maskenpflicht in Rheinland-Pfalz
+
Hinweis auf gesetzliche Maskenpflicht (Symbolfoto)

Steigende inzidenz

Corona in BaWü: Warnstufe droht schon kommende Woche

Stuttgart - Mit einem eindringlichen Appell warnt das Gesundheitsministerium vor zu viel Gelassenheit in der Pandemie. Die Inzidenzzahlen steigen. Schon bald könnte erstmals die Warnstufe erreicht sein.

In einer Pressemitteilung warnt Gesundheitsminister Manne Lucha (Bündnis 90/Die Grünen) davor, bei den Corona-Maßnahmen nachlässig zu werden und nach einem schnellen „Freedom-Day“ zu rufen. Baden-Württemberg steuere vielmehr auf die landesweite Warnstufe zu. Das Stufensystem war erst mit Beschluss der seit Mitte Oktober geltenden Corona-Verordnung noch einmal präzisiert worden.
Welche Folgen dass Erreichen der Warnstufe hätte, verrät HEIDELBERG24*.

„Die Ärzteschaft auf den Intensivstationen ist in Habachtstellung, die Zahl der Patientinnen und Patienten dort steigt derzeit kontinuierlich und könnte schon Ende kommender Woche den kritischen Wert von 250 erreichen“, so Lucha. „Der weit überwiegende Teil der Patienten ist ungeimpft. Eine Belastung des Gesundheitssystems wie im vergangenen Winter können wir uns nicht mehr erlauben. (mko) *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare