Corona-Impfung

Stiko-Chef spricht Klartext bei Markus Lanz – „Ich würde meine Enkel nicht impfen lassen“

  • Sarah Neumeyer
    VonSarah Neumeyer
    schließen

In der ZDF-Sendung von Markus Lanz sorgt eine Aussage von Thomas Mertens für Gesprächsstoff. Der Stiko-Chef ist gegen eine Corona-Impfung bei Kindern.

Kassel - Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, hat sich in der ZDF-Sendung von Markus Lanz zu Corona-Impfungen für Kinder geäußert. Für alle 12- bis 17-Jährigen empfehle er eine Corona*-Impfung nicht uneingeschränkt, sondern nur für diejenigen mit einem besonderen Risiko, sagte Mertens.

„Würden Sie Ihre Enkel impfen lassen?“, fragte Markus Lanz den Stiko-Chef während der ZDF-Sendung. „Nein, gesunde Kinder würde ich jetzt im Moment nicht impfen lassen“, antwortete der Virologe. Die Impfempfehlung der Stiko gelte natürlich auch für seine eigene Familie. Diese Aussage sorgte für eine hitzige Diskussion.

Die Stiko empfiehlt Corona-Impfungen für 12- bis 17-Jährige nur eingeschränkt.

Corona-Impfung für Kinder? Stiko-Chef Mertens mit deutlichen Worten

Mit seiner Aussage bekräftigt Mertens die offizielle Corona-Impfempfehlung der Stiko für Kinder. Für unter 12-Jährige hatte die Stiko Anfang Juni keine generelle Impfempfehlung gegeben, für 12- bis 17-Jährige empfiehlt die Impfkommission eine Corona-Impfung nur bei bestimmten Vorerkrankungen. Die Empfehlung der Stiko wird angesichts der erneut steigenden Corona-Infektionszahlen in Deutschland teils heftig kritisiert.

Er könne die Entscheidung der Stiko „überhaupt nicht nachvollziehen“, hatte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) nach dem Bekanntwerden der Empfehlung kritisiert. Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) äußerte sich kritisch. Er forderte die Stiko auf, ihre Entscheidung zu überdenken. Der bei Markus Lanz anwesende SPD-Parteichef Norbert Walter-Borjans kritisierte Mertens während der Sendung. Er warf den Stiko-Chef vor, mit der Aussage über seine Familie eine Empfehlung an die Zuschauer zu senden.

BezeichnungCorona
InfektionskrankheitCovid-19
VirusSars-Cov-2

Corona-Impfung: Stiko-Chef sieht Verantwortung bei Erwachsenen

„Sie sagen mir, ich soll jetzt, wenn ich in der Sendung bin, ein bisschen was anderes sagen. Das kann dann ja wohl nicht Ihr Ernst sein“, antwortete Mertens. Er bezeichnete die Diskussion als „grotesk“. Die Impfung von Kindern sei für ihn nur ein Seitenproblem, Mertens sieht die Verantwortung bei den Erwachsenen, sich im Sommer möglichst immunisieren zu lassen.

Eine Impf-Expertin aus Göttingen ist Teil der Ständige Impfkommission (Stiko).* In unserem Interview kritisiert Sie vor allem die Verwaltung. (sne) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare