1. Startseite
  2. Politik

Jogi für Deutschland

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Nein, wirklich überraschend kommt die Vertragsverlängerung mit Joachim Löw nun nicht. Was soll ein Weltmeister-Trainer eigentlich anderes machen als zu versuchen, mit diesem Team weitere Erfolge zu sammeln?

Nein, wirklich überraschend kommt die Vertragsverlängerung mit Joachim Löw nun nicht. Was soll ein Weltmeister-Trainer eigentlich anderes machen als zu versuchen, mit diesem Team weitere Erfolge zu sammeln?

Nationaltrainer in einem anderen Land? Wohl kaum, denn die Bedingungen in Deutschland sind prima, das Spielermaterial auch. Und vom Gehalt kann er gut leben. Da geht ein Schwabe doch kein Risiko ein.

Vereinstrainer? Warum? Zu viel Stress, fast tägliche Arbeit auf dem Platz bei Wind und Wetter sowie eventuell wesentlich ungeduldigere Arbeitgeber als beim DFB.

Nein, das Paket mit Löw und seinen Helfern stimmt schon, macht die Fußballnation meistens glücklich. „Rumpelfußball“ hat keine Chance mehr, in die Vorschlagsliste fürs Unwort des Jahres aufgenommen zu werden. Viele deutsche Nationalspieler sind jung und noch entwicklungsfähig, die Arbeit in den Vereinen ist inzwischen so gut, dass weitere Talente nach oben drängen werden.

Kein Wunder, dass bei Löw Herz und Kopf einer Meinung waren. Und wenn’s erfolgreich weiter geht, muss 2020 auch noch nicht Schluss sein.

Auch interessant

Kommentare