Lehrer aus dem Kreis machen Druck

Kreis Groß-Gerau. Mangelnde Wertschätzung, falsche Personalpolitik, Überlastung – die Liste der Beschwerden, die die Integrierten Gesamtschulen aus dem Kreis Groß-Gerau

Kreis Groß-Gerau. Mangelnde Wertschätzung, falsche Personalpolitik, Überlastung – die Liste der Beschwerden, die die Integrierten Gesamtschulen aus dem Kreis Groß-Gerau und dem Main-Taunus-Kreis an das Land richten, ist lang. Vor rund zwei Wochen schickten die Schulen einen offenen Brief an das Kultusministerium, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Eine Antwort steht noch aus.

Auf einer Pressekonferenz in Rüsselsheim machten sie nun erneut Druck auf Kultusminister Alexander Lorz (CDU). „Wir arbeiten am Limit“, hieß es da. Zudem war von „nicht akzeptablen Belastungen“ die Rede.

Mehr auf Seite 15

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare