1. Startseite
  2. Politik

CDU-Chef Merz im Krankenhaus: Operation nach Sturz beim Urlaub in Bayern

Erstellt:

Von: Felix Durach

Kommentare

Friedrich Merz
Friedrich Merz bei einem Interview mit der dpa. © Michael Kappeler/dpa

CDU-Chef Friedrich Merz befindet sich nach einem Sturz im Krankenhaus. Der 66-Jährige wurde wegen eines Schlüsselbeinbruchs bereits operiert.

Update vom 12. August, 19.45 Uhr: Nach Bekanntwerden seines Schlüsselbeinbruchs und der damit verbundenen Krankenhauseinweisung am Donnerstag erreichten den CDU-Vorsitzende Friedrich Merz (CDU) offenbar zahlreiche Genesungswünsche. Nun äußerte sich der CDU-Politiker dazu auch persönlich - und zeigte sich zuversichtlich. „Ich möchte mich herzlich für die vielen guten Wünsche bedanken! Das wird schon wieder“, schrieb Merz am Freitagabend auf Twitter.

Merz hatte sich den Bruch des linken Schlüsselbeins am Donnerstag offenbar bei einem Sportunfall zugezogen, wie ein Sprecher des 66-Jährigen am Freitag mitteilte. Er war am Freitagmorgen erfolgreich operiert worden. Der Schlüsselbeinbruch - Fachausdruck: Klavikulafraktur - zählt zu den häufigsten Knochenbrüchen. Das etwa 12 bis 15 Zentimeter lange, s-förmige Schlüsselbein liegt zwischen Schulter und Brustbein. Zu Brüchen kommt es gewöhnlich dann, wenn Menschen mit großer Wucht auf die Schulter stürzen - etwa beim Radfahren.

Friedrich Merz befindet sich nach Sturz im Krankenhaus

Erstmeldung: Berlin – Der CDU-Chef und Oppositionsführer im Deutschen Bundestag, Friedrich Merz, befindet sich nach einem Sturz im Krankenhaus. Das bestätigte der Pressesprecher des 66-Jährigen, Armin Peter, am Freitag über Twitter. „Friedrich Merz hat sich gestern bei einem Sturz im Urlaub in Bayern das Schlüsselbein gebrochen. Er wurde bereits erfolgreich operiert und ist auf dem Weg der Genesung“, schrieb Peter.

Merz nach Sportunfall im Krankenhaus - CDU-Chef nach Operation auf dem Weg der Genesung

Merz habe sich die Verletzung bei einem Sportunfall zugezogen, teilte ein Sprecher des 66-Jährigen der Deutschen Presse-Agentur in Berlin mit. Dem Vernehmen nach musste Merz nicht mit Blaulicht ins Krankenhaus gebracht werden. Wie sich der 66-Jährige genau verletzt hat, ist jedoch nicht bekannt. Merz treibt in seiner Freizeit gerne Sport. Es ist bekannt, dass der CDU-Vorsitzende gerne Laufen und Schwimmen geht sowie gerne Rad fährt.

Noch am Donnerstag hatte der CDU-Chef der Deutschen Presse-Agentur aus dem Urlaub heraus ein Interview gegeben und dabei die mangelnde Kooperationsbereitschaft der Ampel-Regierung kritisiert. (fd/dpa)

Auch interessant

Kommentare