1. Startseite
  2. Politik

Branchenchef äußert sich sexistisch – und schweigt anschließend

Erstellt:

Von: Moritz Serif

Kommentare

Präsident Reinhard Quast beim Tag des Deutschen Baugewerbe 2021 (Archivfoto).
Präsident Reinhard Quast beim Tag des Deutschen Baugewerbe 2021 (Archivfoto). © Zentralverband des Deutschen Baugewerbe

Präsident Reinhard Quast soll sich eine Entgleisung auf einer Veranstaltung erlaubt haben. Auch bekannte Gäste waren gekommen.

Berlin – Alles war angerichtet für einen schönen Abend in Berlin. Angesehene Gäste waren gekommen. Finanzminister Christian Lindner (FDP) und Bauministerin Klara Geywitz (SPD) hielten Reden vor Politikern und Vertretern der Bauwirtschaft beim „Deutschen Baugewerbetag“. Während der Veranstaltung, die bereits am 23. November stattfand, soll es laut Informationen des Business Insider zu einem Sexismus-Vorfall gekommen sein. Mittendrin: Reinhard Quast, Präsident des Deutschen Baugewerbes (ZDB).

Moderatorin Tanja Samrotzki, die ein rotes Kleid trug, habe Quast gefragt, ob sie ihm den roten Teppich ausrollen dürfe. Quast soll daraufhin folgende Gegenfrage gestellt haben: „Wollen Sie sich ausziehen oder was?“. Offensichtlich kam das beim Publikum gut an, so dass daraufhin in Gelächter ausbrach. Auch Quast habe gegrinst. Samrotzki entgegnete dem Präsidenten, dass sie das nicht vorhabe.

„Wollen Sie sich ausziehen?“: Sexismus-Vorfall ereignet sich in Berlin

„Es ist eine heftige Entgleisung in der Öffentlichkeit gewesen und deswegen muss sich Reinhard Quast auch öffentlich bei der Moderatorin entschuldigen“, sagte Tilman Prinz, Präsident der Bundesarchitektenkammer, dem Business Insider. Intern gebe es wenig Verständnis für die sexistischen Äußerungen des Präsidenten. Die PR-Abteilung des Verbandes hatte auf ihrem YouTube-Channel den „Witz“ als prominente Einstiegsszene gewählt.

Die zu IPPEN.MEDIA gehörige Frankfurter Rundschau hat den Verband um eine Stellungnahme gebeten. Wir wollten wissen, ob sich Quast bei Moderatorin Samrotzki entschuldigen werde. Außerdem interessierte es uns, ob Quast oder der Verband nach dem Vorfall Konsequenzen ziehen wollen. Der Verband hat auf unsere Anfrage jedoch nicht reagiert. Auch der Business Insider hatte keine Antwort auf eine entsprechende Presseanfrage bekommen.

Geywitz und Lindner äußern sich nicht zum Vorfall

Eine weitere Anfrage hatten unsere Kolleg:innen an Bauministerin Geywitz gestellt. Eine Sprecherin teilte mit, dass man dem Grundsatz folge, miteinander und nicht übereinander in den Medien zu sprechen. Vor allem gelte das, wenn man „kontroverser Auffassung sei“. „Wer die Veranstaltung besucht oder verfolgt hat, konnte die Meinung der Ministerin aber gut aus ihrer gestischen Reaktion ableiten“, antwortete sie. Finanzminister Lindner habe gar nicht auf eine Anfrage reagiert. Zu Sexismus-Vorfällen kommt es laut Studien auch immer wieder in der Politik. (Moritz Serif)

Auch interessant

Kommentare