Junge Frau mit Rucksack und Smartphone auf dem Fahrrad
+
Mit einer Handyhalterung am Fahrrad haben Sie Ihr Smartphone immer im Blick.

Fahrrad-Zubehör

Fahrrad-Handyhalterungen im Test: Praktisches Zubehör für Radfahrer

  • Ömer Kayali
    VonÖmer Kayali
    schließen

14 verschiedene Fahrrad-Handyhalterungen im Test. Welche sind die besten? Erfahren Sie es in diesem Artikel.

Hinweis an unsere Leser:

Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Eine Handyhalterung fürs Fahrrad ist ein nützliches Zubehör für jeden Radfahrer. Besonders für diejenigen, die weitere Strecken mit dem Rad zurücklegen und die Navigation am Smartphone im Auge behalten möchten, ist das Gadget eigentlich unverzichtbar. Anstatt jedes Mal anzuhalten und das Handy aus der Hosentasche oder aus dem Rucksack zu kramen, hat man es mit der Befestigung am Lenker schnell im Blick und kann kurz überprüfen, ob man noch auf dem richtigen Weg ist. Das Testportal AllesBeste hat 14 verschiedene Handyhalterung für Fahrräder getestet. Wir haben in diesem Artikel die besten Modelle aufgelistet.

Lesen Sie auch: Günstige E-Bikes: Hier finden Sie Modelle unter 1.000 Euro*.

Fahrrad-Handyhalterungen im Test: SKS Germany Compit+ – Testsieger

SKS Germany Compit+ Fahrrad-Handyhalterung

Preis: 44,99 Euro statt 79,99 Euro

Die universell einsetzbare Halterung, hochwertige Verarbeitung sowie die integrierte Powerbank, die kabelloses Aufladen ermöglicht, machen den SKS Germany Compit+ zum Testsieger. Durch all das ist die Handyhalterung auch für längere Touren bestens geeignet.

VorteileNachteile
+ Universell aufbaubar- Verstellmöglichkeiten eingeschränkt
+ Hochwertige Verarbeitung
+ Integrierte Powerbank
+ Kabelloses Aufladen des Smartphones

SKS Germany Compit+ Fahrrad-Handyhalterung jetzt bestellen!

Fahrrad-Handyhalterungen im Test: Velmia Fahrrad-Rahmentasche – für Radreisende

Velmia Fahrrad-Rahmentasche

Preis: 24,99 Euro

Das Alleinstellungsmerkmal der Velmia Fahrrad-Rahmentasche ist, dass sie über zahlreiche Staufächer verfügt. Damit hat nicht nur Ihr Smartphone ein sicheres Plätzchen am Fahrrad, sie können zudem Schlüssel, Geldbeutel, eine Powerbank und mehr in greifbarer Nähe verstauen. Dank der Regenhülle bleibt Ihr Handy zudem trocken. Darüber hinaus lässt sich die Rahmentasche einfach montieren und sie ist für einen sehr attraktiven Preis zu haben.

VorteileNachteile
+ Regenhülle- Spiegelndes Display
+ Viele Staufächer

Velmia Fahrrad-Rahmentasche Fahrrad-Handyhalterung jetzt bestellen!

Fahrrad-Handyhalterungen im Test: Impact Pro Mount 360°

Impact Pro Mount 360°

Preis: 24,95 Euro

Die Impact Pro Mount 360° Handyhalterung zeichnet sich ebenfalls durch eine einfache Montage und stabilen Halt am Lenker aus. Besonders praktisch ist bei diesem Modell das Kugelgelenk, mit dem Sie Ihr Smartphone variabel ausrichten können ohne die gesamte Halterung zunächst lockern zu müssen.

VorteileNachteile
+ Hochwertige Verarbeitung- für dickere Smartphones ungeeignet
+ Kugelgelenk

Impact Pro Mount 360° Fahrrad-Handyhalterung jetzt bestellen!

Fahrrad-Handyhalterungen im Test: Avolare – das Low-Budget-Modell

Avolare Fahrrad-Handyhalterung

Preis: 13,99 Euro

Die Fahrrad-Handyhalterung von Avolare ähnelt optisch und in der Funktionsweise sehr dem vorangegangen Modell, dem Impact Pro Mount 360°. Es verfügt ebenfalls über ein praktisches Kugelgelenk. Allerdings muss man einige Abstriche in Sachen Verarbeitung machen, dafür erhalten Sie eine sehr günstige Handyhalterung.

VorteileNachteile
+ Besonders günstig- für dickere Smartphones ungeeignet
+ Kugelgelenk- Verarbeitung

Avolare Fahrrad-Handyhalterung Fahrrad-Handyhalterung jetzt bestellen!

Fahrrad-Handyhalterungen im Test – weitere empfehlenswerte Modelle

Den gesamten Test mit allen 14 Fahrrad-Handyhalterungen finden Sie auf AllesBeste.de.

Auch interessant: Fahrradhelme für Herren: Worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Smartphone am Fahrrad: Auch mit Handyhalterung ist Vorsicht geboten

Es ist natürlich praktisch, dass man das Smartphone mit einem kurzen Blick auf den Lenker sehen kann. Dennoch sollte das während der Fahrt nur dann geschehen, wenn Sie kurz auf die Navigation gucken möchten. Falls Sie ein neues Ziel oder sonst etwas eingeben möchten, sollten Sie unbedingt an einer geeigneten Stelle anhalten (fürs Telefonieren und Nachrichten verschicken sollten Sie das sowieso!). Ansonsten wird es nicht nur für andere Verkehrsteilnehmer gefährlich, sondern auch für Sie selbst. (ök) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Regenausrüstung fürs Fahrrad: So bleiben Sie trocken.