1. Startseite
  2. Produktempfehlung

Notfallvorrat anlegen: Das sollten Sie im Notfall immer zu Hause haben

Erstellt:

Von: Philipp Mosthaf

Kommentare

Lebensmittel in Gläsern stehen in einem Regal.
Lebensmittel in Dosen oder Gläsern sind lange haltbar und liefern wichtige Nährstoffe. Für die Notration sind diese Lebensmittel äußerst wichtig. © roman023 / PantherMedia

Eine Notration ist lebenswichtig, sollten Supermärkte und anderen Lebensmittelgeschäfte schließen müssen. Was Sie auf jeden Fall zu Hause haben sollten, lesen Sie hier.

Schon zur Hochphase der Corona-Pandemie waren viele Lebensmittel ausverkauft, manche Regale in den Supermärkten waren leer. Die Videos, auf denen Kunden zu sehen sind, wie sie sich um Toilettenpapier streiten, sind bekannt. Nach der Angriff Russlands auf die Ukraine machen sich immer mehr Menschen große Sorgen. Und immer mehr Menschen treffen Vorkehrungen und kaufen Vorräte für den Katastrophenfall*. Und so werden auch immer mehr Lebensmittel in den Kellern gelagert. Welche Lebensmittel Sie für eine Notration anlegen sollten, lesen Sie hier.

Notration kaufen – alle wichtigen Lebensmittel hier!

Notration anlegen: Das empfiehlt die Bundesregierung

Das Zivilschutzkonzept der Bundesregierung sieht vor, dass jeder Bundesbürger stets einen Nahrungsmittelvorrat für einen Zeitraum von 14 Tagen zu Hause haben sollte. Auch das Bundesamt für Katastrophenhilfe und Bevölkerungsschutz sowie das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Als Notvorrat werden alle Lebensmittel bezeichnet, die im Not- und Katastrophenfall die Versorgung sicherstellen. Auf gekühlte und tiefgekühlte Produkte sollte dabei verzichtet werden, da diese auf eine dauerhafte Stromversorgung angewiesen sind.

Notration kaufen – alle wichtigen Lebensmittel hier!

Notration anlegen: Diese Lebensmittel gehören zu einem Notvorrat

Um einen Notvorrat für 14 Tage anzulegen, wird mit einem Grundumsatz von 2.200 Kilokalorien pro Person gerechnet. Die Bundesregierung stellt mit dem Vorratsrechner ein Tool zur Verfügung, mit dem Sie sich bequem den Notvorrat für eine bestimmte Anzahl an Tagen ausrechnen lassen können. Im Folgenden haben wir Ihnen eine Notration für eine Person für 14 Tage zusammengestellt:

Getreideprodukte inkl. Brot und Kartoffeln
Vollkornbrot994 g
Zwieback406 g
Knäckebrot994 g
Nudeln504 g
Reis252 g
Haferflocken756 g
Kartoffeln994 g
Eingemachtes Gemüse und Früchte
Bohnen in Dosen798 g
Erbsen/Möhren in Dosen896 g
Rotkohl in Dosen/Gläsern700 g
Sauerkraut in Dosen700 g
Spargel in Gläsern406 g
Mais in Dosen406 g
Pilze in Dosen406 g
Saure Gurken im Glas406 g
Rote Bete406 g
Zwiebeln, frisch504 g
Obst
Kirschen im Glas700 g
Birnen in Dosen252 g
Aprikosen in Dosen252 g
Mandarinen in Dosen350 g
Ananas in Dosen350 g
Rosinen196 g
Haselnusskerne196 g
Trockenpflaumen252 g
Frisches Obst994 g
Getränke und Öl
Wasser28 Ltr.
Zitronensaft0,14 Ltr.
Haltbare Milch mit 3,5 % Fett2,94 Ltr.
Speiseöl0,28 Ltr.
Fisch, Fleisch und Eier
Thunfisch in Dosen154 g
Ölsardinen in Dosen98 g
Heringsfilet in Soße, Konserve98 g
Corned Beef in Dosen252 g
Bockwürstchen im Glas/Dosen294 g
Kalbsleberwurst im Glas/Dosen294 g
Dauerwurst, z.B. Salami364 g
Eier14 Stück

Notration kaufen – alle wichtigen Lebensmittel hier!

Der Wasservorrat von 2,0 Litern pro Person/Tag setzt sich aus 1,5 Litern Trinkwasser sowie 0,5 Liter für das Kochen von Reis, Nudeln und Kartoffeln. Personen ab 65 Jahren haben einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf, Kinder bis zu 12 Jahre haben einen durchschnittlichen Bedarf von 1 Liter.

Hinweis an unsere Leser:

Wir erstellen Produktvergleiche und Deals für Sie. Um dies zu ermöglichen, erhalten wir von Partnern eine Provision. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

(pm) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare