Standaufnahme eines Audi S3 und einer Audi S3 Limousine
+
Der Audi S3 hat eine spezielle LED-Tagfahrlicht-Signatur.

Kompakt-Sportler

Neuer Audi S3: Schrägheck und Limousine überraschen mit diesem Recycling-Clou

  • Jan Schmidt
    vonJan Schmidt
    schließen

Bis Audi zum kommenden Jahr sein neues A3-Topmodell mit RS-Signet vorstellt, muss es der allemal dynamische S3 richten. Er bleibt, was er schon immer war: ein besonders sportlicher Golf-GTI-Bruder mit mehr Dampf und dem sinnvollen Allradantrieb.

Ingolstadt – Wem ein Golf GTI zu sehr Volkswagen ist, für den hat Audi* schon seit zwei Jahrzehnten den imageträchtigen S3 im Programm. Hatte das Modell einst bei vergleichsweise überschaubaren 215 PS begonnen, wurde im Laufe der Jahre mächtig draufgesattelt und längst die 300-PS-Marke geknackt.

Im Innenraum gibt es aufgrund des Längenzuwachses von drei beziehungsweise vier Zentimetern (Schrägheck: 4,34 Meter/Limousine 4,50 Meter Länge) gerade im Fond deutlich mehr Raum als beim Vorgänger. Das Ladevolumen liegt zwischen 325 und 1.145 Litern. Ebenfalls obligatorisch: Animierte Instrumente und Sportsitze, deren Bezüge zum Teil aus PET-Flaschen gefertigt werden, was zwar ein echter Recycling-Clou ist, aber eher ein Tropfen auf den heißen „Emissionsstein“. Immerhin ist es ein Anfang. Die komplette Neuvorstellung des Audi S3 lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare