Bentley bringt Mulsanne in drei Versionen nach Genf

Bentley hat sein Flaggschiff überarbeitet und zugleich die Modellpalette ausgeweitet: Auf dem Genfer Salon (Publikumstage 3. bis 13. März) fährt der neue Mulsanne in drei Varianten vor, wie die VW-Tochter mitteilt.

Bentley hat sein Flaggschiff überarbeitet und zugleich die Modellpalette ausgeweitet: Auf dem (Publikumstage 3. bis 13. März) fährt der neue Mulsanne in drei Varianten vor, wie die VW-Tochter mitteilt.

Neben der konventionellen Luxuslimousine gibt es das Sportmodel Mulsanne Speed und erstmals eine Version mit gestrecktem Radstand namens Mulsanne Extendend Wheelbase. Sie ist um 25 Zentimeter verlängert und bietet so mehr Platz für die Passagiere auf der Rückbank. Der Verkauf aller drei Versionen soll im Sommer starten. Preise wurden noch nicht genannt.

Von außen ist das Update laut Bentley vor allem an einem acht Zentimeter breiteren Kühlergrill, neu gestalteten LED-Scheinwerfern und einer tiefer gezogenen Heckschürze zu erkennen. Innen gibt es ein neues Infotainment-System sowie neue elektronische Fahrhelfer.

Unter der Haube ändert sich dagegen nichts: Im Mulsanne und in der gestreckten Version kommt der bekannte V8-Motor mit 6,75 Litern Hubraum und 377 KW/512 PS zum Einsatz. Er beschleunigt die Limousine in 5,1 Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde (km/h) und ermöglicht ein Spitzentempo von 296 km/h. Für den Mulsanne Speed haben die Briten die Leistung auf 395 kW/537 PS erhöht. Dadurch erreicht er einen Sprintwert von 4,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit steigt auf 305 km/h. Den Verbrauch gibt Bentley mit 14,6 Litern und den CO2-Ausstoß mit mindestens 342 g/km an.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare