1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Auto

Verrückt: Fahranfänger baut Unfall – und fährt mit Haustür im Dach weiter

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

Im Dach des Autos steckt eine Wohnungstür. Kaum zu glauben: Der Fahranfänger fuhr weiter.
Im Dach des Autos steckt eine Wohnungstür. Kaum zu glauben: Der Fahranfänger fuhr weiter. © Twitter.com/@WYP_RPU/WYP Roads Policing Unit

Ein Fahranfänger baute in England einen irren Unfall, bei dem eine Wohnungstür im Dach seines Autos steckenblieb. Das interessierte ihn zunächst nur herzlich wenig.

Manche Geschichten sind kaum zu glauben aber dennoch wahr. Vor allem im Verkehr ereignen sich die verrücktesten Dinge, die auch mal zum Schmunzeln anregen – solange dabei natürlich niemand schwerer zu Schaden kommt. Und der November hat es bisher in sich: Neben einer Frau, die sich in den Kofferraum legte*, um den für das Auto viel zu großen Fernseher festzuhalten, sowie dem Transporter, der einen weiteren Transporter mit Auto transportierte, kam es nun zum nächsten irren Ereignis – Schauplatz diesmal: England.

Auch interessant: Autokauf mit bösen Folgen: Polizei beschlagnahmt – Käufer steht mit leeren Händen da.

Fahranfänger rammt Veranda, fährt mit Haustür im Dach weiter

Das ist passiert: Im beschaulichen Dewsbury in England (West Yorkshire) war ein 18-jähriger Fahranfänger mit dem Auto unterwegs. Die Fahrt verlief aber nicht wie höchstwahrscheinlich geplant. Zunächst rammte der junge Mann ein anderes Auto, um die Unfallserie dann in der Veranda eines Hauses fortzusetzen. Das muss ein ziemlich heftiger Crash gewesen sein – denn fortan steckte die Wohnungstür des Hauses in der Windschutzscheibe und dem Dach des Autos. Schwer vorstellbar? Hier das Beweisfoto, aufgenommen von der örtlichen Polizei und von deren Social Media Abteilung auf Twitter gepostet:

Lesen Sie auch: Warum Sie Ihre Auto-Klimaanlage unbedingt auch im Winter benutzen sollten.

Tür im Dach, Weiterfahrt möglich

Die Tür im Dach, beziehungsweise in der Windschutzscheibe, war aber noch nicht das Ende der wilden Fahrt des Fahranfängers. Wie die Polizei auch laut Planetradio berichtet, setzte der Teenager seine Fahrt in dem silbernen Audi unbeirrt fort – zumindest für einige Meter. Die Polizei ermittelt nun gegen den 18-Jährigen wegen des Fahrens unter Einfluss von Drogen und/oder Alkohol. Der Fahrer selbst hatte wohl Glück im Unglück: Wie die zuständigen Beamten mitteilten, hätte sich der Fahranfänger bei der verrückten Unfallserie nur leicht am Kopf verletzt, zur Beobachtung befindet er sich aber dennoch im örtlichen Krankenhaus. (fh) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: „Dreckshobel“ bei eBay: So genervt bietet ein frustrierter Besitzer seinen Audi A4 an.

Auch interessant

Kommentare