+

Tipps

Bewegungstipps für Sportmuffel in und um Frankfurt

Das Sport- und Gesundheitsbewusstsein der Menschen war selten größer als in der heutigen Zeit.

Neue Sportgerätschaften werden (zumindest gefühlt) an jeder Straßenecke angeboten und auch die Auswahl an Sportaktivitäten in und um die Großstädte wird immer vielfältiger.

Dennoch gibt es viele Menschen, die sich selbst eher als „Sportmuffel“ bezeichnen würden. Für all diejenigen, die vielleicht lediglich noch nicht ihren Lieblingssport gefunden haben, bietet Frankfurt spannende Alternativen und Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Das Besondere: hier steht nicht nur die Bewegung, sondern auch der Spaß im Fokus! Und genau diese Kombination sorgt doch in den meisten Fällen dafür, dass ein neues Hobby eine Chance erhält, oder?

Tipp Nr. 1: Das Lasertag

In Frankfurt finden sich viele Möglichkeiten, die Faszination an Lasertag für sich zu entdecken. Das Prinzip ist einfach: man spielt in einer abgedunkelten Halle mit Laserpistolen, mit denen man auf die anderen Teilnehmer schießen kann. Dabei wird natürlich niemand verletzt, da es sich bei der „Munition“ ja bekanntermaßen um Licht handelt.

Oftmals bieten die verschiedenen Lasertag-Hallen auch unterschiedliche Spielmodi an, aus denen ein Favorit ausgewählt werden kann. In jedem Falle muss schnell gehandelt, sich geduckt und/ oder gelaufen werden. Meist ist es nicht möglich, sich über einen längeren Zeitraum hinweg zu verstecken. Am Ende wird kontrolliert, wie viele Punkte die einzelnen Spieler durch Schüsse auf Gegner erreicht haben.

Tipp Nr. 2: Die Auszeit

Jeder Sportler weiß, dass es regelmäßige Regenerationsphasen braucht, um den Körper danach wieder fordern zu können. Doch wer sagt eigentlich, dass diese Pausen langweilig sein müssen?

Wer Entspannung und Spaß miteinander verbinden möchte, kann mit Hinblick auf die Angebote seriöser Online Casinos recherchieren. Im Zusammenhang mit möglichen Zahlungsmodalitäten steht hier auch immer wieder die Frage nach den Paypal Casinos im Fokus. Diese ermöglichen leichte Ein- und Auszahlungen und überzeugen oft auch durch ein breitgefächertes Spieleangebot. Weiterhin macht es Sinn, gerade als Neukunde, die unterschiedlichen Willkommensangebot der einzelnen Seiten unter die Lupe zu nehmen.

Tipp Nr. 3: Der Flugsimulator

Frankfurt ist weltweit bekannt für seinen großen Flughafen, der oft als Umschlagplatz für internationale Gäste genutzt wird. Wer würde hier nicht einmal gerne selbst im Cockpit eines Flugzeuges sitzen? Und das sogar noch auf besonders umweltfreundliche Weise?

In der Mainmetropole ist dies über einen sogenannten Flugsimulator möglich. Bei dem circa zweistündigen Event werden alle Gäste, egal, ob Anfänger oder Flug-Profi (als Passagier), von Pilotenanwärtern angeleitet und in den Flugverkehr eingeführt. Dabei stehen dem Nutzer viele verschiedene Flüge und Szenarien zur Auswahl.

Am Ende erhält jeder Teilnehmer ein Video seines ersten Fluges. Diese Aktivität eignet sich auch gut, um im Zusammenhang mit größeren Events oder Geburtstagen genutzt zu werden. Und wer weiß? Vielleicht entscheiden sich ja auch junge Menschen nach dem Abenteuer Flugsimulator für eine echte Karriere am Frankfurter Flughafen?

Tipp Nr. 4: Die Eissporthalle

Das Angebot der Eissporthalle Frankfurt hat sicherlich in der Vergangenheit schon dafür gesorgt, dass der ein oder andere Sportmuffel „bekehrt“ wurde. Denn: Schlittschuhlaufen kann durchaus sehr entspannend sein.

Wie intensiv der Grad der besagten Entspannung ist, ist natürlich unter anderem auch von den Fähigkeiten des Läufers abhängig. Wer einen Muskelkater scheut oder „von Haus aus“ nicht besonders gut eislaufen kann, bewegt sich lieber gemäßigt über das Eis. „Ganz nebenbei“ wird hier dann dennoch die Koordination und die Tiefenmuskulatur geschult. Für Erholung nach dem Sport sorgt dann im Idealfall ein passendes Beauty Treatment am Abend.

Tipp Nr. 5: Das Go-Kart

Rennsport ist auch Sport und stellt sowohl für den Körper als auch für den Kopf mitunter eine echte Herausforderung dar! Auch wenn man es nicht glauben mag: durch die innere Anspannung, die beim Gokart Fahren niemals unterschätzt werden sollte, kann durchaus sogar ein waschechter Muskelkater provoziert werden.

Das Fahren macht natürlich dann am meisten Spaß, wenn Freunde, Familie oder Arbeitskollegen mit von der Partie sind.

Tipp Nr. 6: Der Kletterwald

Nördlich von Frankfurt gelegen liegt der beliebte Kletterwald Taunus. Hier kann zwischen den Baumspitzen auf Drahtseilen balanciert, und vielleicht auch die eigene Höhenangst ein wenig bekämpft, werden. Hierbei handelt es sich um einen der höchsten Hochseilparcours im ganzen Land. Nervenkitzel dürfte dementsprechend vorprogrammiert sein.

Der Wald verfügt außerdem über die längste Seilrutsche Hessens. Weiterhin gibt es verschiedene Kletterwege, die mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden aufwarten. Vor dem Aufbrechen ist es dementsprechend sinnvoll, sich mit einer individuell passenden Route zu befassen.

Für einen zusätzlichen Adrenalinstoß kann wahlweise aus beachtlicher Höhe, beim sogenannten „Tarzansprung“, abgesprungen werden. Doch keine Sorge! Alle Besucher werden im Rahmen dieser Aktionen natürlich ausreichend gesichert!

Tipp Nr. 7: Die Fabula

Wer viele der hier genannten Ideen miteinander verbinden möchte, sollte über einen Besuch bei der Fabula in Frankfurt nachdenken. Das auf Familien ausgelegte Indoor- und Outdoor Erlebnis überzeugt nicht nur durch einen 3D Hochseilgarten, eine Zipline, ein Effektkino und ein Laserstrahllabyrinth, sondern auch durch ein Lasertag-Angebot und die Möglichkeit, die eigenen Fähigkeiten im Goldwaschen unter Beweis zu stellen.

Die Besucher entscheiden sich entweder für die Buchung eines einzelnen Angebots oder das Komplettpaket. Wichtig ist es hierbei, schon im Vorfeld online zu buchen.

Tipp Nr. 8: Der Escape Room

Derzeit erfreuen sich Escape Rooms einer unglaublichen Beliebtheit. Die Teilnehmer werden für eine bestimmte Zeit in einem Raum eingeschlossen und müssen sich durch Fragen, Suchen oder Kombinieren wieder befreien. Escape Rooms sind auch in Frankfurt stark im Kommen.

Besonders spannend ist das Unternehmen natürlich gerade dann, wenn Freunde, Familie oder Arbeitskollegen mit von der Partie sind. „Ganz nebenbei“ wird so auch der Zusammenhalt innerhalb einer Gruppe gestärkt. Aus welchem Raum sich herausgespielt werden soll, ist dabei den Teilnehmern selbst überlassen. Gerade aufgrund der großen Auswahl in Frankfurt lohnt es sich hier, die verschiedenen Anbieter zu vergleichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare