+
Anzüge können entweder geschlossen oder offen getragen werden und vermitteln ein aufeinander abgestimmtes Erscheinungsbild.

Mode

5 Gründe, warum jeder Mann einen guten Anzug besitzen muss

Es gibt wohl kaum ein Kleidungsstück, das an einem Mann so gut aussieht, wie ein perfekt sitzender Anzug. Nicht nur in vielen Jobs bzw. im Business-Bereich ist dieses Kleidungsstück essenziell, es kommt auch beim anderen Geschlecht hervorragend an.

Dabei zeichnet einen guten Anzug aus, dass er individuell zugeschnitten ist und aus hochwertigen Materialien besteht. Nachfolgend weitere Gründe, warum jeder Mann zumindest ein Exemplar besitzen sollte.

Grund Nummer 1: Der perfekte erste Eindruck

Der erste Grund, der für den Erwerb eines hochwertigen Anzugs spricht, ist, dass der erste Eindruck der entscheidende ist. Ein Mann in einem gut sitzenden Anzug, hinterlässt nahezu immer einen perfekten ersten Eindruck. So werden einem Anzugträger Werte wie Seriosität, Erfolg, Zielstrebigkeit und Ehrgeiz zugeschrieben. Wichtig ist, dass der Anzug individuell zum dahinterstehenden Menschen passt und mit einem schicken Hemd sowie schicken Schuhen farblich passend kombiniert wird. Beratung zahlt sich in diesem Punkt aus.

Grund Nummer 2: Erfolg im Business

Das führt uns zu Punkt Nummer 2, dem Erfolg im Business. Im geschäftlichen Bereich gehört ein Anzug oftmals zur obligatorischen Grundvoraussetzung für das Zustandekommen von Kontrakten. Wichtig ist bei Anzügen aber stets, dass sie gut geschnitten sind und aus hochwertigen Materialien bestehen. So erfüllen zum Beispiel Business Anzüge von Hugo Boss genau diese Voraussetzungen. Es ist nämlich anzuraten, sich an Modeunternehmen zu halten, die auf formelle Kleidung fokussiert sind. Ein guter Anzug für den Business-Bereich liegt eng am Körper an und besteht vorrangig aus Naturmaterialien. Ein geringer Anteil an synthetischen Materialien ist allerdings erlaubt.

Grund Nummer 3: Mehr Selbstbewusstsein

Grund Nummer 3 für den Erwerb eines Anzugs ist, dass die meisten Menschen immer noch unterschätzen, welche Wirkung die Kleidung, die sie tragen, auf sie selbst und ihre Entwicklung als Persönlichkeit hat. So fanden Verhaltensforscher von der Yale School of Management heraus, dass ein Mann im Anzug sich nicht nur besser durchsetzen, sondern auch mehr leisten kann. Er entwickelt mehr Selbstbewusstsein und steht für die Werte ein, die ihm wichtig sind. Kleiden wir uns formal, verändert das nicht nur die Art wie wir denken zum Positiven, sondern auch wie wir die Welt sehen.

Grund Nummer 4: Overdressed statt underdressed

Viele Männer haben abseits ihres beruflichen Umfelds, bei dem seriöses Auftreten gefordert ist, Bedenken, einen Anzug zu anderen Anlässen zu tragen. Dahinter steckt die Befürchtung, eventuell overdressed zu sein und negativ aufzufallen. Diese Befürchtung ist jedoch in einer Vielzahl von Fällen unbegründet – zudem gilt die Devise: Lieber overdressed, statt underdressed, denn wer schlecht bzw. unpassend gekleidet ist, hat schnell den Ruf weg, auch sonst nicht sonderlich auf sich selbst zu achten – ein K.O.-Kriterium.

Grund Nummer 5: Kleidung ist Kommunikation

Dies leitet zum letzten Grund für den Kauf eines Anzugs über: Wenn man im Anzug erscheint, sendet es eindeutige Signale, denn Kleidung ist Kommunikation. Ein perfekt sitzender Anzug lässt keinen Zweifel daran, dass der dahinterstehende Mensch gut vorbereitet, zielstrebig und durchsetzungsstark ist. Was sicherlich auch in der geschätzten Damenwelt gut ankommen wird. Denn nicht nur beruflich kann das Tragen eines Anzugs überzeugend sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare