1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Einfach Tasty

Mit diesen köstlichen gefüllten Zucchini mit Lachs startest du gut gelaunt ins Wochenende

Erstellt:

Von: Sandra Keck

Kommentare

Gefüllte Zucchini mit Lachs, mit Käsekruste und Dill auf einem Teller.
Freitag ist Fischtag! Das Rezept für gefüllte Zucchini mit Lachs gibt es bei Einfach Tasty. © Einfach Tasty

Freitag ist Fischtag.

Diesen Spruch hast du bestimmt auch schon gehört, oder? Dass das aber nicht nur eine Floskel ist, sondern auch noch regelmäßig durchgeführt wird, zeigt der Blick auf die Speisekarten vieler Restaurants und Kantinen. Gut so, denn Fisch ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Ein bis zwei Portionen Fisch pro Woche stärken u.a. Herz, Gehirn und die Immunabwehr.
Und wer hat‘s erfunden? Im Christentum gedenkt man freitags durch Fasten an den Todestag Jesu (Karfreitag). An Fastentagen soll kein Fleisch gegessen werden und Fisch zählt da nicht dazu. Das führte dazu, dass an Fastentagen hauptsächlich Fisch serviert und der Freitag zum Fischtag wurde.
Und weil wir finden, dass Zucchini einfach wunderbar zu Fisch passt, kommt bei uns heute diese köstliche gefüllte Zucchini mit Lachs auf den Tisch.

So geht‘s:

Du brauchst diese Zutaten:

Und so bereitest du die gefüllten Zucchini zu:

  1. Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Zucchini putzen, waschen, längs halbieren, mit einem Löffel aushöhlen. Das Fruchtfleisch aufbewahren.
  3. Etwas Speiseöl in einer Pfanne erhitzen. Schalotten und Zucchinifruchtfleisch darin 3-4 Minuten braten. Abkühlen lassen.
  4. In einer Schale Lachsfilet, Räucherlachs, Crème Fraîche, Senf, Dill, Salz und Pfeffer miteinander vermengen. Abgekühlte Zucchini unterheben.
  5. Ausgehöhlte Zucchini mit der Lachsmasse füllen.
  6. Geriebenen Mozzarella darüberstreuen.
  7. Etwa 25 Minuten backen, bis die Zucchini gar und der Käse goldbraun ist.
  8. Nach Belieben mit etwas Dill garnieren.
  9. Guten Appo! 
Gefüllte Zucchini mit Lachs auf einem Teller. Dazu Baguette.
Dieses Rezept für gefüllte Zucchini mit Lachs ist perfekt für warme Sommertage. © Einfach Tasty

Fun Fact 5: Zucchiniblüten sind nicht nur schön anzusehen

Zu sehen ist eine Zucchinipflanze, an der eine männliche Blüte gelb blüht und sich aus einer weiblichen Blüte bereits ein Zucchino gebildet hat (Symbolbild).
Nur aus weiblichen Zucchini-Blüten bilden sich Früchte (Symbolbild). © Heike Schreiber-Braun / Imago

Man kann sie nämlich auch essen! Ja, Zucchini bilden Blüten aus, die nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch echt lecker sind. Meistens werden sie gefüllt und dann gedämpft, gebraten oder knusprig frittiert. Leider sind Zucchiniblüten oft nur schwer zu bekommen, da sie sehr zerbrechlich sind und somit nur schwer vom Feld in den Supermarkt geliefert werden können. Zum Glück wachsen Zucchini oft wie Unkraut in den heimischen Gärten. Vielleicht kannst du sogar in deiner Nachbarschaft welche ergattern, wenn du nett fragst?

Da wir gerade von Blüten sprechen: Diese „blühende” Folienkartoffel schmeckt so gut, wie sie aussieht.
Du bist Foodie und immer auf der Suche nach leckeren Rezeptideen? Dann melde dich jetzt für unseren Newsletter an und bekomme regelmäßig unsere neusten Kreationen direkt in dein E-Mail-Postfach geschickt.

Auch interessant

Kommentare