1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Einfach Tasty

Leckere Resteverwertung für übrig gebliebene Pommes

Erstellt:

Von: Maria Wendel

Kommentare

Pommes vom Vortag übrig? Hier kommt eine geniale Idee, wie man aus den labberigen Fritten noch ein leckeres Gericht zaubern kann.

Pommes frites sind nicht nur bei Kindern beliebt, sondern auch bei „den Großen.“ Ob vom Lieblings-Fast-Food-Restaurant* mitgenommen, tiefgefroren oder selbstgemacht: Die leckere Beilage passt zu fast allem – ob Burger, Bratwurst oder Schnitzel. Blöd nur, wenn alle satt sind und noch ein ganzer Haufen Pommes übrig geblieben ist. Was soll man damit machen? Denn Aufwärmen am nächsten Tag gestaltet sich schwierig: So wunderbar knusprig kriegt man Pommes nie wieder hin, sie bleiben leider labberig. Und kalt will sie schließlich auch niemand mehr essen. Aber zum Wegwerfen ist Essen natürlich auch immer viel zu schade! Die Lösung kommt in Form eines genialen Resteverwertungsrezepts daher.

Unbedingt nachmachen: Knusprige Pommes – mit diesem super Trick klappt es ohne Fritteuse.

Pommes übrig? Leckeres Rezept zur Resteverwertung

Zusammen mit Eiern können Sie übrig gebliebene Pommes ganz einfach zu einer Frittata (Art italienisches Omelett) bzw. Tortilla (spanische Omelett-Variante mit Kartoffeln) verarbeiten. Dazu werden die Eier einfach verquirlt und kommen mit allem, was man noch zuhause hat, in die (ofenfeste) Pfanne oder in eine Auflaufform. Also egal, ob Sie noch Wurst (Chorizo, Würstchen, Bacon), Gemüse oder Käse im Kühlschrank haben: einfach dazugeben und alles im Ofen garen und überbacken. Da ist es dann nämlich egal, dass die Pommes labberig sind: Sie funktionieren genauso wie Kartoffel- oder Nudelreste in der Auflauf-Variante. Insofern sind Frittatas das perfekte Resteessen.

Weiterlesen: Mit diesem Trick bekommen Sie immer frische heiße Pommes bei McDonald‘s.

Rezept für Ofenfrittata aus übrig gebliebenen Pommes: die Zutaten

Wie gesagt, können Sie an Zutaten nehmen, was der Kühlschrank hergibt und was Ihnen schmeckt. Außerdem können Sie bei den Mengen frei variieren. Die folgende Zutatenliste stellt eine Inspiration dar.

Portionen:4
Zubereitungszeit:10 Minuten
Backzeit:20 Minuten
Schwierigkeitsgrad:einfach

Auch lecker: Tornado-Rührei: Dieser Eier-Trick begeistert das Internet.

Resteverwertung für Pommes: Rezept für Ofenfrittata bzw. Ofentortilla

  1. Heizen Sie den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze bzw. 180 °C Umluft vor.
  2. Drücken Sie den aufgetauten Spinat gut aus und verteilen Sie ihn gleichmäßig in der Auflaufform. Geben Sie die Pommes und die Wurststücke darüber.
  3. Verquirlen Sie die Eier mit der Milch, würzen Sie mit Salz und Pfeffer. Gießen Sie diese Mischung über die anderen Zutaten in der Auflaufform. Streuen Sie den Käse darüber.
  4. Schieben Sie die Form auf mittlerer Schiene in den Ofen (Welche ist bei vier Schienen eigentlich die mittlere?) und backen Sie die Ofenfrittata bzw. Ofentortilla für ca. 20 Minuten.

Und schon ist die Resteverwertung für Pommes fertig! Die fertige Ofenfrittata in Stücke schneiden. Servieren Sie einen Salat dazu und alle werden satt und glücklich sein. Guten Appetit! (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare