1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Games

Ghost of Tsushima Director‘s Cut: So erhalten Spieler ein Upgrade

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

„Ghost of Tsushima Director‘s Cut“ erscheint im Sommer 2021.
„Ghost of Tsushima Director's Cut“ erscheint im Sommer 2021. © Sucker Punch

„Ghost of Tsushima Director‘s Cut“ liefert nicht nur neue Inhalte sondern auch überarbeitetes Gameplay. Wie Spieler ihre Standard-Version upgraden können, verraten wir hier.

„Ghost of Tsushima Director‘s Cut“* ist auf PS4 und PS5 verfügbar. Vor einer Weile erhielt das Spiel zwar bereits einige Verbesserungen auf der PlayStation 5*, aber mit dem Director‘s Cut kommen nun weitere dazu. Einen Haken gibt es aber: Das Upgrade auf den Director‘s Cut wird nicht kostenlos sein für diejenigen, welche schon die Standard-Edition des Spiels besitzen.

Ghost of Tsushima Director's Cut: So viel kostet das Upgrade der Standard-Version

Das Veröffentlichungsdatum für „Ghost of Tsushima: Director‘s Cut“ ist der 20. August. Laut Sony können alle Besitzer der Standard-Version ihr Spiel upgraden – ob digital oder als Disc-Version spielt keine Rolle. Die Möglichkeit zum Upgrade verwirrt jedoch einige Spieler, da Sony dafür unterschiedliche Preise verlangt.

Hier sind die Upgrade-Kosten für die verschiedenen Editionen in der Übersicht:

Das Upgrade finden Sie über ihre Konsole direkt im PlayStation Store. Die PS5-Version von „Ghost of Tsushima Director‘s Cut“ ist im PlayStation Store als Upgrade nicht gelistet. Um dieses zu finden, legen Sie die Disc des Spiels ein. Dann wird das Upgrade für 29,99 Euro auf der Spielseite angezeigt – bei digital gekauften Versionen sollte das Upgrade ebenfalls dort zu sehen sein. Wer ein Upgrade für die physische Version erwirbt, benötigt trotzdem die Disc, um den Director‘s Cut spielen zu können.

Regulär kostet „Ghost of Tsushima Director‘s Cut“ für die PS4 69,99 Euro und für die PS5 79,99 Euro. Die ersten Reviews für die neue Version fallen größtenteils gut aus. Nichtsdestotrotz kritisieren die meisten Spieler, dass sie für das Upgrade zusätzlich bezahlen müssen. Bei vielen anderen Titel ist das nicht der Fall. Andererseits bietet „Ghost of Tsushima Director‘s Cut“ auch eine inhaltliche Erweiterung und nicht nur grafische Verbesserungen. Dennoch sind 29,99 Euro für das Upgrade für viele Spiele ziemlich happig.

Lesen Sie auch: „Ghost of Tsushima“: Teil 2 bereits in Arbeit? Stellenausschreibung enthält klaren Hinweis.

Was ist neu in „Ghost of Tsushima Director‘s Cut“?

„Ghost of Tsushima Director‘s Cut“ wird auf der PS5 auch von den besonderen Features des DualSense-Controllers Gebrauch machen, also dem haptischen Feedback und den adaptiven Triggern. Darüber hinaus wird das Abenteuer von Jin Sakai auf der Insel Iki fortgesetzt. Dort erwarten den Geist Tsushimas neue Gegner und Aufgaben. Der Director‘s Cut wird auf der PS5 zudem 4K-Auflösung unterstützen und 60 Bildern pro Sekunde flüssiger laufen. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: „Ghost of Tsushima“ ist da: Was es besser macht als andere Open-World-Spiele.

Auch interessant

Kommentare