+
Wer ab 2018 in Rente geht, muss einen höheren Steueranteil zahlen. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Höherer Steueranteil für Neurentner ab 2018

Bei der Rentenbesteuerung erhöht sich im kommenden Jahr der steuerpflichtige Rentenanteil. Das heißt: Wer 2018 in Rente geht, muss 76 Prozent seiner Rente versteuern.

Bei der Rentenbesteuerung erhöht sich im kommenden Jahr der steuerpflichtige Rentenanteil. Das heißt: Wer 2018 in Rente geht, muss 76 Prozent seiner Rente versteuern.

Bisher lag der steuerpflichtige Anteil bei 74 Prozent. Darauf macht der Bund der Steuerzahler in Berlin aufmerksam.

Das bedeutet im Umkehrschluss: Nur noch 24 Prozent der Bezüge sind im kommenden Jahr steuerfrei. Das gilt aber nur für Rentenjahrgänge, die ab 1. Januar neu hinzukommen. Für Bestandsrentner ändert sich der einmal festgesetzte steuerfreie Rentenanteil nicht.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare