Mini-Beamer bieten auch unterwegs großes Kino –oder anschauliche Präsentationen.

Stattliche Projektion mit kleinem Gerät

Großbild für Unterwegs: Mini-Beamer im Test

Mobile Beamer eignen sich für das gemeinsame Anschauen von Filmen und Fotos. Auch für Präsentationen im Außendienst oder in Meetings sind die portablen Beamer geeignet. Durch sie hat man die großen Bilddiagonale immer in der Tasche, ohne dass sie viel Raum einnimmt.

Ob für Entertainment oder für professionelle Zwecke: Entscheidend beim Kauf eines Mini-Beamers ist, für welchen Zweck man ihn verwenden möchte. Davon hängt auch ab, wie viel Licht der Beamer benötigt und wie lange die Laufzeit sein muss. Auch die Anschlüsse spielen eine wichtige Rolle: Für Unterhaltungszwecke reicht womöglich ein USB-Anschluss aus, für Präsentationen ist aber eventuell eine PC-kompatible Schnittstelle nötig.

Da sie auf Mobilität optimiert sind, bringen Mini-Beamer oft gleich ein eigenes Transport-Case mit. Viele haben außerdem brauchbare Lautsprecher integriert, sodass man auf eine zusätzliche Bluetooth-Box mitunter verzichten kann.

Ein Wermutstropfen stellt hingegen die geringe Auflösung der Geräte dar – selbst bessere Modelle kommen in der Regel nicht über FullHD hinaus. Dies betrifft jedoch nur die Darstellung, Quellmaterial in höheren Auflösungen – teilweise bis zu 4K – können dennoch verarbeitet werden.

Mini-Beamer im Test

Das Testportal AllesBeste hat 12 Mini-Beamer getestet. Testsieger wurde der der BenQ GS2. Der Mini-Beamer ist stoßfest und gegen Spritzwasser geschützt und kann so auch draußen genutzt werden. Der mobile Beamer projiziert sehr gute Bilder besticht zudem durch ein hübsches Design. Es können sowohl drahtlose als auch kabelgebundene Quellen genutzt werden.

Eine weitere Empfehlung der Testredaktion ist der Epson EB-1795F: Dieser Beamer ist besonders gut für Präsentationen geeignet. Er muss an einer Steckdose betrieben werden, liefert dafür aber auch sehr gute Helligkeitswerte. Der Beamer passt das Bild an unterschiedliche Projektionsflächen an, sodass eine richtige Leinwand nicht unbedingt erforderlich ist.

Mehr Informationen und weitere empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Test von AllesBeste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare