1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Geld

Die goldene Mitte: Mittelklasse-Kaffeevollautomaten im Test

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auch Kaffeevollautomaten der Mittelklasse haben bereits einiges zu bieten.
Auch Kaffeevollautomaten der Mittelklasse haben bereits einiges zu bieten. © AllesBeste

Eine sinnvolle Alternative zu Kaffeemaschinen mit Pads oder Kapseln sind Kaffeevollautomaten aus dem mittleren Preissegment. Vor allem wenn man den Automaten stark beansprucht, wie im Büro, ist man hiermit gut beraten.

Das mittlere Preissegment fängt hier bei rund 500 Euro an. Dafür bieten die Kaffeevollautomaten mehr in Sachen Funktionsumfang, Handhabung und Einstellungen. Sie bestehen zudem aus höherwertigen Materialien und halten so einer dauerhaften Nutzung länger stand.

Bohnen, Wassermenge und Kaffeemenge sind bei diesen Kaffeeautomaten meist feiner einstellbar, als bei günstigen Modellen. Daneben können auch die Wassertemperatur und die Konsistenz des Milchschaums reguliert werden. Zudem können Nutzerprofile eingespeichert werden, sodass jeder Nutzen seine Vorlieben separat anlegen kann.

Mittelklasse-Kaffeevollautomaten im Test:

Das Testportal AllesBeste hat in Zusammenarbeit mit der Redaktion 11 Kaffeevollautomaten der Mittelklasse getestet. Der Testsieger ist der Dinamica ECAM 350.55.B. von DeLonghi. Der Kaffeevollautomat bietet 13 Mahlstufen und eine einstellbare Durchspülfunktion, die das Milchschaumsystem nach jedem Gebrauch reinigt. Dieses System ist ein weiterer Pluspunkt: Je nach Einstellung kann man mit ihm eher flüssigen oder festeren Schaum herstellen. Bereits mit den Grundeinstellungen erhält man hier guten Cappuccino und Latte Macchiato.

Eine weitere Empfehlung ist der Melitta Caffeo CI: Er bietet eine hervorragende Ausstattung und Verarbeitung. Der Automat verfügt über zwei Bohnenbehälter, dies ist in dieser Preisklasse keine Selbstverständlichkeit. Zudem lassen sich vier Benutzerprofile anlegen.

Mehr Informationen sowie weitere Empfehlungen lesen Sie im ausführlichen Test bei AllesBeste.

Auch interessant

Kommentare