Für Picknick oder Bü­fett

Schneller Snack aus vier Zutaten: Blätterteig-Pesto-Stangen

  • Maria Dirschauer
    VonMaria Dirschauer
    schließen

Blätterteig ist einfach ein Alleskönner: nach Belieben belegt oder gefüllt, ab in den Ofen. Und schon ist ein knuspriger Snack fertig, zum Beispiel diese Pesto-Stangen.

Sind Sie auf der Suche nach einem schnell gemachten, einfachen Snack, den Sie gut zum Picknick mitnehmen oder auf ein Bü­fett stellen können? Dann kommt hier genau das richtige Rezept: Blätterteig-Pesto-Stangen. Sie brauchen gerade einmal vier Zutaten: Blätterteig, Pesto Ihrer Wahl*, Pinienkerne und ein Ei zum Bestreichen der Stangen (das kann man aber auch weglassen). Fertigen rechteckigen Blätterteig gibt es inzwischen in jedem Supermarkt im Kühlregal und er lässt sich nach Herzenslust belegen. Die Stangen gehen dank des Blätterteigs wunderbar fluffig auf und erhalten durch die Pinienkerne einen leckeren Crunch. Lassen Sie sich dieses einfache, leckere Rezept nicht entgehen. Die schnelle Zubereitung sehen Sie auch oben im Video.

Auch lecker: Alleskönner Blätterteig: herzhafte und süße Blitz-Rezepte – perfekt fürs Home-Office.

Blätterteig-Pesto-Stangen: Diese Zutaten brauchen Sie

  • 2 Blätterteige aus dem Kühlregal
  • grünes Pesto
  • rotes Pesto
  • 1 Ei
  • Pinienkerne

Weiterbacken: Köstliche Donuts einfach selber machen – ohne Fritteuse oder Donutmaker.

Blätterteig-Pesto-Stangen: einfach gemacht und so lecker.

Rezept für Blätterteig-Pesto-Stangen: schneller Snack

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  2. Rollen Sie die Blätterteige aus. Bestreichen Sie beim einen Blätterteig eine Hälfte mit dem grünen Pesto, beim anderen Blätterteig ebenfalls eine Hälfte mit dem roten Pesto.
  3. Klappen Sie jeweils die unbestrichene Seite auf die Pesto-bestrichene Seite. Schneiden Sie nun mit einem großen Messer oder einem Pizzaschneider die gefüllten Blätterteige in vier längliche Stücke.
  4. Diese Stücke drehen Sie ein paar Mal in sich selbst, sodass gedrehte Stangen entstehen.
  5. Die Stangen legen Sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Verquirlen Sie das Ei und bestreichen Sie damit die Blätterteig-Pesto-Stangen, das gibt ihnen eine schöne Farbe.
  6. Bestreuen Sie die Stangen mit den Pinienkernen. Backen Sie die Blätterteig-Pesto-Stangen im heißen Ofen für ca. 25 Minuten.

Rezept: Einfach Tasty

(mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Probieren Sie auch: Würzige Blätterteigtaschen mit Hackfleisch – schnell gemacht, schnell verputzt.

Mit diesen Lebensmitteln schlemmen Sie schlechte Laune ganz einfach weg

Ein Mangel an Omega-3-Fettsäuren kann zu Stimmungsschwankungen führen. Kaltwasserfische (bevorzugen Wassertemperaturen unter 20 Grad) wie Lachs, Thunfisch oder Sardinen bringen Sie wieder ins Gleichgewicht, verbessern die Laune und stillen Ihren Hunger.
Ein Mangel an Omega-3-Fettsäuren kann zu Stimmungsschwankungen führen. Kaltwasserfische (bevorzugen Wassertemperaturen unter 20 Grad) wie Lachs, Thunfisch oder Sardinen bringen Sie wieder ins Gleichgewicht, verbessern die Laune und stillen Ihren Hunger. © Pixabay
Sie essen keinen Fisch? Auch Nüsse sind eine tolle Quelle für Omega-3-Fettsäuren. Mischen Sie Walnüsse, Pecan-Nüsse und Mandeln in Ihr morgendliches Müsli und schon steigt die Stimmung. Zwischendurch kann ein Nussriegel Wunder wirken.
Sie essen keinen Fisch? Auch Nüsse sind eine tolle Quelle für Omega-3-Fettsäuren. Mischen Sie Walnüsse, Pecan-Nüsse und Mandeln in Ihr morgendliches Müsli und schon steigt die Stimmung. Zwischendurch kann ein Nussriegel Wunder wirken. © Pixabay
Folsäure kann den Serotonin-Spiegel im Gehirn erhöhen und damit Ihre Stimmung ausgleichen. Wenn Sie sich niedergeschlagen fühlen kann ein Salat aus Spinat, großen Limabohnen und Wurzelgemüse Sie schnell wieder auf den Damm bringen.
Folsäure kann den Serotonin-Spiegel im Gehirn erhöhen und damit Ihre Stimmung ausgleichen. Wenn Sie sich niedergeschlagen fühlen, kann Sie ein Salat aus Spinat, großen Limabohnen und Wurzelgemüse schnell wieder auf den Damm bringen. © Pixabay
Bessern Sie Ihre Selenaufnahme auf, in dem Sie mehr Vollkornprodukte zu sich nehmen. Ein Mangel an Selen kann Sie nämlich ängstlich, reizbar, feindselig und deprimiert machen. Gönnen Sie sich also Vollkornbrot oder Müsli, um Ihren Tag auf dem richtigen Fuß zu beginnen.
Bessern Sie Ihre Selenaufnahme auf, in dem Sie mehr Vollkornprodukte zu sich nehmen. Ein Mangel an Selen kann Sie nämlich ängstlich, reizbar, feindselig und deprimiert machen. Gönnen Sie sich also Vollkornbrot oder Müsli, um Ihren Tag auf dem richtigen Fuß zu beginnen. © Pixabay
Haferflocken, Bananen, Datteln und fettarme Milchprodukte steigern die Stimmung. In diesen proteinreichen Lebensmitteln ist reichlich Tryptophan. Diese Aminosäure reguliert die Stimmung, wird aber von unserem Körper nicht selbst hergestellt. Ein Mangel kann zu Aggressionen führen.
Haferflocken, Bananen, Datteln und fettarme Milchprodukte steigern die Stimmung. In diesen proteinreichen Lebensmitteln ist reichlich Tryptophan. Diese Aminosäure reguliert die Stimmung, wird aber von unserem Körper nicht selbst hergestellt. Ein Mangel kann zu Aggressionen führen. © Pixabay
Starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels verderben uns die Stimmung und machen uns gereizt und launisch. Setzen Sie auf frisches Obst und Gemüse statt auf zuckerhaltige Snacks.
Starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels verderben uns die Stimmung und machen uns gereizt und launisch. Setzen Sie auf frisches Obst und Gemüse statt auf zuckerhaltige Snacks. © Pixabay
Ballaststoffreiche Lebensmittel verringern die Aufnahme von Zucker im Blut und gleichen damit Stimmungsschwankungen aus. Greifen Sie zu Gerste, Äpfeln, Orangen, Süßkartoffeln, Karotten und Bohnen.
Ballaststoffreiche Lebensmittel verringern die Aufnahme von Zucker im Blut und gleichen damit Stimmungsschwankungen aus. Greifen Sie zu Gerste, Äpfeln, Orangen, Süßkartoffeln, Karotten und Bohnen. © Pixabay
Kürbiskerne stecken voller Tryptophan und Zink und wirken sich deshalb beruhigend auf Ihre Stimmung auf. Sie sind also ein toller Snack, wenn Ihnen mal wieder alles zu viel wird.
Kürbiskerne stecken voller Tryptophan und Zink und wirken sich deshalb beruhigend auf Ihre Stimmung auf. Sie sind also ein toller Snack, wenn Ihnen mal wieder alles zu viel wird. © Pixabay
Es ist eine gute Idee, den Tag mit einem Omelett zu beginnen. Eier enthalten viele Aminosäuren, die der Körper zum Beispiel zur Produktion von Serotonin benötigt. Außerdem verhindern sie starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels.
Es ist eine gute Idee, den Tag mit einem Omelett zu beginnen. Eier enthalten viele Aminosäuren, die der Körper zum Beispiel zur Produktion von Serotonin benötigt. Außerdem verhindern sie starke Schwankungen des Blutzuckerspiegels. © Pixabay
Ein Mangel an Vitamin C wird mit Nervosität und Ängstlichkeit in Verbindung gebracht. Essen Sie viele Orangen, Paprika, Kartoffeln, Brokkoli und Co, um vorzubeugen.
Ein Mangel an Vitamin C wird mit Nervosität und Ängstlichkeit in Verbindung gebracht. Essen Sie viele Orangen, Paprika, Kartoffeln, Brokkoli und Co, um vorzubeugen. © Pixabay

Rubriklistenbild: © Mandy Reschke via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare