Schluss mit langweilig und trocken

Schluss mit fader Hähnchenbrust! Dieser geniale Kochtrick schont Ihre Nerven

Egal, wie oft und gerne Sie kochen, es gibt immer Herausforderungen. Eine davon können Sie ab jetzt mit einem einfachen und genialen Trick ganz schnell meistern.

Hähnchenbrust ist fettarm, sättigend und passt eigentlich zu allem, aber seien wir doch mal ehrlich: Meistens ist sie langweilig und trocken. Dabei kann sie Ihnen saftig und köstlich gelingen, wenn Sie sich an diese einfache Herangehensweise halten.

Hähnchenbrust braten: So klappt es

  1. Klopfen Sie die Hähnchenbrust vor dem Braten mit einem Fleischklopfer oder einem schweren Glas auf eine gleichmäßige Dicke von etwa zwei bis drei Zentimetern.
  2. Würzen Sie die Hähnchenbrust mit Salz und Pfeffer.
  3. Erhitzen Sie etwas Olivenöl in einer Pfanne.
  4. Reduzieren Sie auf mittlere Hitze und legen Sie die Hähnchenbrust in die Pfanne.
  5. Braten Sie die Hähnchenbrust eine Minute pro Seite.
  6. Drehen Sie den Herd nun auf kleine Flamme und decken Sie die Pfanne ab.
  7. Nun braten Sie die Hähnchenbrust für weitere zehn Minuten. Dabei dürfen Sie den Deckel aber auf keinen Fall anheben.
  8. Nehmen Sie die Pfanne nach zehn Minuten vom Herd und lassen Sie die Hähnchenbrust weitere zehn Minuten ruhen.

Nun können Sie das saftige Fleisch gleich genießen, oder die Hähnchenbrust später zu einem Salat essen, zum Beispiel mit Eiern, Oliven und Paprika:

Lesen Sie auch: Darum sollten Sie Hähnchenfleisch niemals waschen.

ante

Vor dem Essen waschen? Bei diesen Lebensmitteln auf keinen Fall!

Auf rohem Hähnchenfleisch findet sich häufig das Bakterium Campylobacter, das im schlimmsten Fall zu Durchfall, Fieber und Übelkeit führen kann.
Auf rohem Hähnchenfleisch findet sich häufig das Bakterium Campylobacter, das im schlimmsten Fall zu Durchfall, Fieber und Übelkeit führen kann. © Andreas Geber / picture alliance / dpa
Auch auf rohem Fisch findet es sich. Wird das Fleisch gewaschen kann sich das Bakterium durch das Spritzwasser in der ganzen Küche verteilen.
Auch auf rohem Fisch findet es sich. Wird das Fleisch gewaschen kann sich das Bakterium durch das Spritzwasser in der ganzen Küche verteilen. © Holger Hollemann / picture alliance /dpa
Auch rotes Fleisch ist betroffen. Keime werden beim Braten ausreichend abgetötet. Sie können sich das Waschen also beruhigt sparen.
Auch rotes Fleisch ist betroffen. Keime werden beim Braten ausreichend abgetötet. Sie können sich das Waschen also beruhigt sparen. © Oliver Berg / picture alliance / dpa
Aus Angst vor Salmonellen oder auch nur, um Schmutz zu entfernen, waschen manche rohe Eier nach dem Einkauf ab. Das kann die natürliche Schutzschicht beschädigt, Keime dringen leichter in das Innere des Eis ein.
Aus Angst vor Salmonellen oder auch nur, um Schmutz zu entfernen, waschen manche rohe Eier nach dem Einkauf ab. Das kann die natürliche Schutzschicht beschädigt, Keime dringen leichter in das Innere des Eis ein. © Victoria Bonn-Meuser / picture alliance  /dpa
Wenn auf abgepacktem Salat, Gemüse oder Obst vermerkt ist, dass es gewaschen ist, dann können Sie sich das erneute Abwaschen mit kostbarem Wasser sparen.
Wenn auf abgepacktem Salat, Gemüse oder Obst vermerkt ist, dass es gewaschen ist, dann können Sie sich das erneute Abwaschen mit kostbarem Wasser sparen. Für lose Ware gilt das natürlich nicht. © Christian Charisius / picture alliance / dpa
Reis soll vor dem Garen gespült werden, aber bei Pasta kommt niemand auf die Idee. Dafür schrecken viele die Nudeln nach dem Kochen ab. Das verwässert jedoch den Geschmack und spült die wertvolle Stärke ab.
Reis soll vor dem Garen gespült werden, aber bei Pasta kommt niemand auf die Idee. Dafür schrecken viele die Nudeln nach dem Kochen ab. Das verwässert jedoch den Geschmack und spült die wertvolle Stärke ab. © Matthias Hiekel / picture alliance / düa
Das Pilze beim Waschen Wasser ziehen ist ein Küchenmärchen, aber dennoch ist es nicht nötig, Pilze abzuwaschen, wenn Sie sie garen wollen. Dann reicht es, sie abzubürsten. Sollen Sie roh in den Salat geschnitten werden, ist ein Bad aber nicht verkehrt.
Das Pilze beim Waschen Wasser ziehen ist ein Küchenmärchen, aber dennoch ist es nicht nötig, Pilze abzuwaschen, wenn Sie sie garen wollen. Dann reicht es, sie abzubürsten. Sollen Sie roh in den Salat geschnitten werden, ist ein Bad aber nicht verkehrt. © Inga Kjer / picture alliance / dpa

Rubriklistenbild: © instagram.com/audreys.appetite

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare