1. Startseite
  2. Ratgeber
  3. Genuss

Himmlisches Butterwölkchen-Rezept zum Backen: Sie brauchen nur fünf Zutaten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Plätzchen mit Puderzucker bestäubt
Lassen Sie sich selbstgebackene Vanille-Butterwölkchen mit Puderzucker schmecken. © Stefanie Baum/Imago

Eins der schönsten Dinge in der kalten Jahreszeit: Plätzchen. Wie wäre es mit auf der Zunge zergehenden Vanille-Butterwölkchen?

Die Tage werden kürzer, draußen wird es schneller dunkel. Umso schöner, wenn man sich die Jahreszeit hin und wieder mit kleinen Leckerbissen versüßen kann. Auch im November können Sie, wenn Sie möchten, bereits mit dem Plätzchenbacken* beginnen und so die bevorstehende besinnliche Weihnachtszeit kulinarisch einläuten. Was halten Sie von einem einfachen Vanilleplätzchen-Rezept für den Einstieg? Sie brauchen für die Butterwölkchen nur fünf Zutaten, von denen Sie die meisten wahrscheinlich ohnehin zuhause vorrätig haben. Planen Sie ungefähr anderthalb Stunden Zeit ein, suchen Sie sich eine schöne Weihnachts-Playlist oder die alten Kassetten von Rolf Zuckowski heraus und die Weihnachtsbäckerei kann eröffnen.

Lesen Sie auch: Vermeiden Sie diese zehn Fehler beim Plätzchenbacken in der Weihnachtsbäckerei.

Butterwölkchen: Vanille-Plätzchen backen mit fünf Zutaten

Portionen: 2 Backbleche
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Ruhezeit: 30 Minuten
Backzeit: 12-15 Minuten

Für den Plätzchenteig:

Außerdem brauchen Sie noch einmal 200 g Puderzucker, um die Plätzchen nach dem Backen zu bestäuben.

Probieren Sie auch: Köstliche Nutella-Kekse aus drei Zutaten: wenig Aufwand, süßer Schoko-Genuss.

Plätzchenrezept für leckere Vanille-Butterwölkchen

  1. Rühren Sie Butter, Puderzucker, Mehl und Speisestärke zu einem Teig. Kratzen Sie mit einem Messer das Mark aus den halbierten Vanilleschoten und geben Sie das Vanillemark zum Teig. Alternativ können Sie auch Vanilleback bzw. Vanillearoma verwenden.
  2. Formen Sie den Teig zu einer Kugel, wickeln Sie ihn in Frischhaltefolie und legen Sie ihn für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.
  3. Legen Sie in der Zwischenzeit zwei Backbleche mit Backpapier aus.
  4. Nehmen Sie den Teig aus dem Kühlschrank. Formen Sie daraus kleine gleich große Kugeln und legen Sie diese auf die vorbereiteten Backbleche. Drücken Sie die Kugeln anschließend mit einer Gabel etwas flach.
  5. Wenn Sie alle Wölkchen geformt haben, backen Sie die Plätzchen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze oder 150 °C Umluft für 12-15 Minuten im Ofen. Bei Umluft können Sie die Bleche gleichzeitig in den Ofen schieben, bei Ober-/Unterhitze sollten Sie die Plätzchen nacheinander backen.
  6. Nehmen Sie die duftenden Vanille-Butterwölkchen aus dem Backofen. Lassen Sie die Plätzchen auf dem Backblech erkalten und bestäuben Sie sie anschließend mit dem Puderzucker.

(jn) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare