Kochtöpfe auf dem Herd
+
Sie wollen nicht ewig am Kochtopf stehen? Dann ist dieses Blitzrisotto perfekt.

Blitzschnell

Kochen Sie das einfachste Risotto der Welt - ohne Rühren in wenigen Minuten fertig

  • Anne Tessin
    vonAnne Tessin
    schließen

Risotto ist ein cremiger Genuss, den man selten selbst kocht. Dabei geht es ganz einfach, nur der Aufwand ist ein Hindernis. Sparen Sie sich ab jetzt das Rühren.

  • Risotto ist ein Reisgericht aus der italienischen Küche*.
  • Der Reis wird dabeimit Brühe und Weißwein weichgekocht - unter ständigem Rühren.
  • Das lästige Rühren könnten Sie sich aber auch sparen.

Risotto gehört zu den Gerichten, die statt komplizierte Zutaten nur viel Aufmerksamkeit und Liebe brauchen. Reis, Butter, Brühe und Weißwein reichen aus, um dieses Cremigkeit auf den Teller zu bringen. Aber zwischen Ihnen und dem Genuss steht jede Menge Armarbeit und Zeit am Herd. Schließlich müssen Sie den Reis erst in Butter anschwitzen, dann mit Weißwein ablöschen und dann rühren und schlückchenweise Brühe dazugießen, bis das Ganze seine perfekte „schlotzige" Konsistenz erreicht hat. Ist Ihnen das zu aufwendig und deshalb bestellen Sie Risotto höchstens mal im Restaurant? Dann sollten Sie diesem kleinen Trick eine Chance geben.

Risotto im Schnellkochtopf kochen - ohne Rühren

Haben Sie einen Schnellkochtopf im Schrank (werblicher Link), haben Sie die magische Risotto-Maschine schon gefunden. In dem Drucktopf bereiten Sie das Gericht in deutlich kürzerer Zeit und ohne Rühren zu. Und machen Sie Risotto im Schnellkochtopf:

Sie brauchen:

  • 200 g Risotto Reis
  • Butter
  • 100 ml trockenen Weißwein
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 80 g Parmesan
  • Salz

(Beispielbild - Nicht das tatsächliche Rezeptbild)

Und so bereiten Sie das Risotto zu:

  1. Schwitzen Sie den Reis in etwas Butter im Schnellkochtopf an.
  2. Löschen Sie ihn mit dem Weißwein ab und warten Sie, bis die Flüssigkeit verdampft ist.
  3. Gießen Sie nun nur noch die Brühe dazu und verschließen Sie den Schnellkochtopf.
  4. Nachdem der nötige Druck aufgebaut ist (das zeigt jeder Topf anders an), kocht das Risotto in gerade einmal fünf Minuten gar.
  5. Lassen Sie den Schnellkochtopf nach Anleitung abdampfen und öffnen Sie ihn.
  6. Nun müssen Sie das Risotto nur noch mit dem Parmesan verrühren und mit Salz abschmecken.

Wenn Sie den Reis nicht abwiegen wollen, gilt als Faustregel: Auf zwei Tassen Reis kommen vier Tassen Brühe. Das ist etwas weniger als bei der normalen Topf-Methode, da die Flüssigkeit im Topf nicht verdampfen kann.

Mit dieser einfachen Methode haben Sie nicht nur blitzschnell ein Risotto auf den Tisch gezaubert, sondern bekommen auch mehr Übung mit Ihrem Schnellkochtopf. Dieser praktische Küchenhelfer war schon bei unseren Großmüttern beliebt, erlebt aber gerade ein Comeback in der Küche. (ante) *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks, Artikel enthält Affiliate-Links.

Lesen Sie auch: Reis waschen: In diesem Fall sollten Sie diesen Schritt nicht vergessen

Pfeifen Sie auf das MHD: So erkennen Sie, ob ein Lebensmittel verdorben ist

Brot, das schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten.
Selbst Brot, das nur ein wenig schimmelt, gehört in den Müll. Hartes Brot können Sie dagegen noch retten. © picture alliance/dpa
Eier Haltbarkeit erkennen
Je älter das Ei, desto leichter wird es. Schwimmt es im Wasser, ist es schlecht. © picture alliance/dpa
Fisch Haltbarkeit erkennen
Wenn Fisch nach Fisch riecht, ist er nicht mehr frisch. © picture alliance / Holger Hollem
Fleisch Haltbarkeit erkennen
Verdorbenes Fleisch stinkt und wird schleimig. Achten Sie unbedingt auf die Lagerungstemperatur. © picture alliance / Oliver Berg/d
Joghurt Haltbarkeit erkennen
Wenn Joghurt sehr flüssig ist, ist er nicht mehr genießbar. © picture alliance / dpa
Käse Haltbarkeit erkennen
Hartkäse verträgt sogar eine Schimmelschicht. Schneiden Sie diese nur großzügig weg. Riecht der Käse unangenehm sauer, ist er schlecht. © picture alliance / Harald Tittel
Milch Haltbarkeit erkennen
Schlechte Milch müssen Sie nicht in jedem Fall wegschütten. © picture alliance/dpa
Olivenöl Haltbarkeit erkennen
Olivenöl muss fruchtig riechen, dann können Sie es jahrelang genießen. © picture alliance / Lorenzo Carne
Wurst Haltbarkeit erkennen
Wurst ist nicht gleich Wurst. Seltsamer Geruch und Schleimigkeit sind aber deutliche Indizien für die Tonne. © picture alliance / Patrick Pleul

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare