+
Damit Champignons nicht schimmeln, sollten sie aus der Plastikverpackung herausgenommen und in ein Geschirrtuch eingewickelt werden. Foto: Robert Günther

Frisch und fest

Champignons im trockenen Geschirrtuch aufbewahren

Eine ganze Packung Champignons ist für die meisten Gerichte zu viel. Die restlichen Pilze müssen daher im Kühlschrank aufbewahrt werden. Doch dort verderben sie schnell oder werden nach einer Weile matschig. Wie lässt sich das verhindern?

Hamburg (dpa/tmn) - Ob im Gulasch oder Omelett - mit Champignons bekommen viele Gerichte ein tolles Aroma. Doch nur selten wird eine ganze Packung auf einmal verbraucht. Kaum hat man sich versehen, hat der Rest Schimmel angesetzt oder ist labbrig.

Die Pilzköpfchen bleiben bis zu drei Tage nach dem Kauf frisch und fest, wenn Verbraucher zunächst die Plastikumverpackung entfernen, rät die Zeitschrift "kochen & genießen" (Ausgabe 3/2019). Damit könne sich gar nicht erst Kondenswasser bilden, das die Schimmelbildung fördert. Besser sei es, die Champignons in ein trockenes Geschirrtuch zu wickeln und im Gemüsefach des Kühlschranks zu verstauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare