+
Er berät auch Jennifer Lopez in Figurfragen: David Kirsch hat eine neue Trend-Diät entworfen.

Schlank wie J.Lo und Heidi

Neuer Diät-Trend aus Übersee: Personal Trainer von J.Lo verrät einfachen Trick

Nach der Weihnachtszeit wollen viele wieder ein paar Kilo abspecken - mit dieser neuen Trend-Diät vom prominenten Fitnesstrainer soll das einfach wie nie gehen.

Er bringt die Kurven von Heidi Klum und Jennifer Lopez in Form: David Kirsch hat sich als Personal Trainer einen Namen gemacht und betreut regelmäßig Stars und Sternchen. Ein neuer Ernährungstrend, den er ins Leben gerufen hat, ist wohl so simpel wie effektiv - und passt in jeden Alltag.

"Carbs 'til 2.30" - ab 14.30 Uhr keine Kohlenhydrate mehr

Zwölf Tage soll sie dauern und dabei die Pfunde purzeln lassen, ganz ohne Hungern. Die einzige Regel, die man David Kirsch zufolge beachten muss: Ab 14.30 Uhr keine Kohlenhydrate mehr essen.

Der Fitnessexperte aus New York nennt seine neue Diät deshalb auch "Carbs 'til 2.30", zu deutsch "Kohlenhydrate bis 14.30 Uhr". Die abgewandelte Form des Intervallfastens erlaubt Kohlenhydrate den ganzen Vormittag über, mittags und in den frühen Nachmittag hinein, wie das Nachrichtenportal Focus berichtete. Ab 14.30 Uhr sind sie dann tabu - Lebensmittel ohne Kohlenhydrate sind aber erlaubt, wie etwa Käse, Salat, Gemüse, Fleisch und Fisch.

Gesunde Kohlenhydrate wie Hülsenfrüchte bevorzugen

Bei der Anzahl der Kohlenhydrate setzt Kirsch kein Limit, jeder Mensch hätte hier einen individuell unterschiedlichen Bedarf. Ein Bauarbeiter etwa, der sich viel bewegt, verbrennt mehr Energie als ein "Bürositzer" und braucht entsprechend mehr Kohlenhydrate. Deshalb rät Kirsch, auf den eigenen Körper zu hören und entsprechend zu essen.

Dabei ist auch die Art der Kohlenhydrate relevant: Während der "Carbs 'til 2.30"-Diät sind langkettige gesunde Kohlenhydrate zu bevorzugen. Diese stecken beispielsweise in Haferflocken, Vollkornprodukten, Süßkartoffeln, Hülsenfrüchten wie Kichererbsen oder Pseudogetreide wie Amaranth oder Quinoa. Pizza und Pasta sind zwar erlaubt, sollten aber nicht zu oft gegessen werden.

Ein heißes Bad verbrennt enorm viele Kalorien, will eine Studie beweisen.

Auch bei der "Carbs 'til 2.30"-Diät gehört Sport dazu

Die Kur, die mindestens zwölf Tage am Stück eingehalten werden sollte, lässt Kirsch zufolge nicht nur die Kilos schmelzen: Auch unschöne Beschwerden wie ein Blähbauch nach dem Essen sollen mit dem neuen Konzept der Vergangenheit angehören. Um lange etwas von den positiven Effekten der Diät zu haben, empfiehlt der Fitnesscoach sie weiterzuführen. Das kann auch in abgewandelter Form fünf Tage die Woche erfolgen - und am Wochenende darf geschlemmt werden.

Wie bei allen Diäten gilt auch bei der "Carbs 'til 2.30": Sport ist ein Muss. Kirsch empfiehlt, fünfmal pro Woche ins Fitnessstudio zu gehen. Eine Mischung aus Yoga und Krafttraining würde den Körper dabei am besten definieren.

Das könnte Sie auch interessierenSo verlieren Sie mit Intervallfasten in einer Woche bis zu fünf Kilo.

Weiterlesen: Frau ernährt sich 40 Tage ohne Zucker - das hat schwerwiegende Folgen.

jg

Diese Fehler beim Wiegen passieren auch Ihnen

Fehler 1: Zu unterschiedlichen Tageszeiten wiegen.  Das Körpergewicht schwankt im Laufe des Tages. Tipp: Direkt nach dem Aufstehen ist ein günstiger Zeitpunkt.
Fehler 1: Zu unterschiedlichen Tageszeiten wiegen.  Das Körpergewicht schwankt im Laufe des Tages. Tipp: Direkt nach dem Aufstehen ist ein günstiger Zeitpunkt. © iStockphoto/elifunal
Fehler 2: Morgens den Körperfett-Anteil bestimmen. Besser ist abends, da die Ergebnisse im Laufe eines Tages infolge der Schwankungen im Wasserhaushalt stark variieren. Menschen verlieren im Schlaf bis zu drei Kilo Wasser. Am Abend ist das Flüssigkeitsdefizit nach der Nacht ausgeglichen.
Fehler 2: Morgens den Körperfett-Anteil bestimmen. Besser ist abends, da die Ergebnisse im Laufe eines Tages infolge der Schwankungen im Wasserhaushalt stark variieren. Menschen verlieren im Schlaf bis zu drei Kilo Wasser. Am Abend ist das Flüssigkeitsdefizit nach der Nacht ausgeglichen. © iStockphoto/djma
Fehler 3: Jeden Tag wiegen. Da das Gewicht über die Woche schwankt, kann das deprimierend sein. Besser nur einmal die Woche, immer an einem festen Tag.
Fehler 3: Jeden Tag wiegen. Da das Gewicht über die Woche schwankt, kann das deprimierend sein. Besser nur einmal die Woche, immer an einem festen Tag. © iStockphoto/Highwaystarz-Photography
Fehler 4: Angezogen wiegen. Dabei kann eine Jeans alleine schon ein Kilo wiegen. Besser: Immer nackt auf die Waage.
Fehler 4: Angezogen wiegen. Dabei kann eine Jeans alleine schon ein Kilo wiegen. Besser: Immer nackt auf die Waage. © iStockphoto/adrian825
Fehler 5: Mit feuchten Füßen auf die Körperfettwaage. Die Analyse wird von einer hohen Luftfeuchtigkeit ebenso beeinflusst wie von feuchten Füßen. Also besser vor dem Duschen auf die Waage – das senkt auch das Risiko, auszurutschen.
Fehler 5: Mit feuchten Füßen auf die Körperfettwaage. Die Analyse wird von einer hohen Luftfeuchtigkeit ebenso beeinflusst wie von feuchten Füßen. Also besser vor dem Duschen auf die Waage – das senkt auch das Risiko, auszurutschen. © iStockphoto/Madiz
Fehler 6: Auf zu weichem oder wechselndem Untergrund wiegen. Die Waage muss immer eben auf festem Untergrund stehen. Bei wechselndem Untergrund schwanken die ermittelten Werte oft stark.
Fehler 6: Auf zu weichem oder wechselndem Untergrund wiegen. Die Waage muss immer eben auf festem Untergrund stehen. Bei wechselndem Untergrund schwanken die ermittelten Werte oft stark. © iStockphoto/KatSnowden

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare